Dienstag, 6. Oktober 2015

KÜRBIS-MANDEL-WAFFELN MIT ZIMT

Den Herbst mag ich eigentlich überhaupt nicht - ich bin melancholisch, friere ständig und die Tage werden immer kürzer.. Das einzig gute sind spaziergänge im bunten Herbstlaub und meine drei Lieblings-Zutaten aus der Küche: Kürbis, Feigen und Zwetschgen! Kürbisrezepte findet ihr hier auf dem Blog ja schon einige - aber letztens habe ich im Kochbuch Die grüne Küche auf Reisen* ein ganz besonders schönes Rezept entdeckt und gleich nachgekocht. Die Mengenangaben waren bei mir viel zu viel, vor allem weil wir morgens nur zu zweit frühstücken. Ich habe die Angaben deshalb reduziert. 


Kürbis-Mandel-Waffeln mit Zimt

 
Die genaue Anzahl der Waffeln hängt von der Größe eures Waffeleisens ab - aber für zwei Personen sind sechs bis acht Waffeln definitiv genug.. Auch wenn sie so lecker sind wie diese Kürbis-Mandel-Waffeln mit Zimt!


Zutaten für ca. 6-8 Kürbiswaffeln:
200 g Kürbispürree
3 Eier
120 ml Buttermilch
100 g gemahlene Mandeln
40 g Buchweizenmehl
3 EL Zucker
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 TL gemahlener Ingwer
1/2 TL gemahlene Gewürznelken
1/2 TL Meersalz
Sonnenblumenöl 

Zum Servieren: Ahornsirup und/oder Kürbismarmelade

Eier mit Zucker schaumig schlagen, dann die Buttermilch und das Kürbispürree hinzugeben. Mandeln, Buchweizenmehl, Backpulver und Gewürze hinzufügen und mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig aufschlagen. Den Teig 15 Minuten ruhen lassen. Waffeleisen vorheizen, mit etwas Öl bestreichen und eine Kelle Teig hineingeben. Waffeleisen schließen und etwa 2 Minuten backen lassen, dann die Waffel herausnehmen und die nächste Waffel ausbacken. Mit Ahornsirup oder Kürbismarmelade servieren.


Kürbiswaffeln

*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Kommentare:

  1. Das klingt sehr lecker, vorallem die Kombination von Kürbis und Buchweizenmehl finde ich spannend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Susanna! Ja die Kombination ist toll und macht bei den Waffeln wirklich einen Unterschied :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Hmm, ich liebe Waffeln und habe tatsächlich ganz lange keine mehr gemacht. Die Idee mit dem Kürbispürree ist spannend, das muss ich mal probieren.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela, Waffeln sind einfach ein klasse Frühstück, da wird es aber Zeit, dass du dein Waffeleisen mal wieder aus dem Schrank holst :D Für die Kürbiswaffeln lohnt es sich auf jeden Fall!
      Ganz liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. Was für eine tolle Idee für Waffeln! Ich esse sie meist in der klassischen Version, aber mit Kürbis kann ich mir das gerade super vorstellen :) Danke für die Inspiration.
    LG, Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Namensverwandte :) Kürbis passt echt supergut im Waffelteig, probier es mal aus!
      Ganz liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  4. Ich fange auch jetzt an zu frieren und höre dann irgendwann im März oder April wieder auf. Hmpf.
    Den Herbst mag ich eigentlich trotzdem ganz gerne und was die Zutaten angeht hast du natürlich Recht :) Kürbis! Feigen! Maroni! Und ganz viel Zimt.
    Ich finde die Waffeln klingen perfekt, Und sie sind auch noch glutenfrei <3 Die werden ausprobiert!

    Liebe grüße,
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Denise, danke für deinen lieben Kommentar! Ohja, die Maroni hab ich vergessen :) Dass die Waffeln glutenfrei sind, hab ich gar nicht bemerkt, hehe...
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  5. Das klingt ja mal lecker! Echt interessant. Hab ich so noch nie probiert :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Jenny, das freut mich :)
      Viele Grüße,
      Ela

      Löschen
  6. Mhh Kürbiswaffeln...die sehen unglaublich lecker aus, Ela!
    Ich liebe sowieso alles mit Kürbis gerade :)
    Liebe Grüße,
    Lynn von www.de.heavenlynnhealthy.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lynn, das ist lieb von dir! :)
      Viele Grüße,
      Ela

      Löschen
  7. Kürbiswaffeln sind toll! <3 Vor ein paar Wochen haben wir uns auch daran versucht, doch mit dem Kürbispüree im Teig kam unser Waffeleisen irgendwie so gar nicht klar - wir haben keine einzige Waffel im Ganzen aus dem Eisen bekommen, aber immerhin war's lecker. ;) Wir probieren dann demnächst mal dein Rezept, irgendwann muss es ja klappen. :)
    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm das ist ja doof! Meine sind nicht kleben geblieben. Waren aber auch eher soft innen. Vielleicht solltet ihr den Kürbiswaffeln eine zweite Chance geben ;)
      Liebe Grüße, Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly