Sonntag, 1. November 2015

SPEKULATIUS MINIGUGL

Heute geht es kulinarisch mal nach Holland! Dort gibt es ein unglaublich leckeres Gewürz namens Speculaas Kruiden (auch Koekkruiden genannt). Damit macht man eigentlich Kekse (Pepernoten), aber wieso nicht einfach mal Minigugl? In Kombination mit braunem Zucker schmeckt man das Spekulatius Gewürz wirklich ganz herrlich heraus, die ganze Wohnung hat nach dem Backen geduftet... 

Noch lauwarm sind die Minigugl am Besten! Definitiv eines meiner Lieblings-Herbstrezepte dieses Jahr. Man benötigt kaum Zeit für die Zubereitung weil es ein einfacher Rührteig ist und auch die Backzeit ist kurz. Wer am vegan backen möchte, für den habe ich eine kleine Abwandlung des Rezeptes: statt Ei einfach Apfelmus zum binden nehmen und die Butter wird durch Alsan ersetzt, das ist geschmacklich kaum ein Unterschied. Am Weltvegantag, der jedes Jahr am 1. November stattfindet, passt diese vegane Variante ja ganz gut :)


Spekulatius Minigugl
Spekulatius Minigugl

Im Hintergrund seht ihr einen Winter-Tee, den ich in London gekauft habe (eine von unzähligen Packungen - was man halt so aus England mitbringt). Mit einer Tasse dampfendem Tee mach ich es mir nämlich momentan am liebsten auf der Couch gemütlich, wenn es draußen kalt und regnerisch ist. 

Ganz schön international (oder transglobal), das heutige Rezept! ;)

Zutaten für 6 Stück (diese Form*):
90 g weiche Butter oder Alsan (vegan)
70 g brauner Zucker
1 Ei (oder 2 EL Apfelmus, falls vegan)
110 g Mehl
1 TL Backpulver
3 EL Milch / Sojamilch
1 TL Speculaas Kruiden / Koekkruiden (alternativ eine Mischung aus Zimt, Nelken


Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Butter/Alsan mit Zucker und Ei/Apfelmus schaumig rühren. Mehl mit Backpulver und Gewürz vermischen und untersieben. Die (Soja)Milch dazugeben und den Teig glattrühren. Die Silikonform mit Teig füllen (sie sollte etwa zu 2/3 gefüllt sein). Förmchen ab in den Backofen und nach etwa 15 Minuten Stäbchenprobe machen. Wenn sie fertig sind und kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt, aus dem Ofen holen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Kommentare:

  1. Das Rezept nehme ich mir gleich mal mit, ich liebe Spekulatius Gewürz in allem :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja ich auch! Momentan kommt es sogar in den Kaffee ;)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Mmmmmh das macht Lust! Ich hübsche mir Regenwetter auch immer mit heißem Tee auf. Vielleicht dann auch bald mit Spekulation Minigugl dazu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Tee kann so einen doofen verregneten Nachmittag echt retten :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly