Montag, 23. November 2015

VANILLE-MANDEL-PLÄTZCHEN UND ADVENTS-GIVE-AWAY

Die Adventszeit steht vor der Tür - irgendwie verging der November dieses Jahr wie im Flug! Vorhin war es noch Anfang des Monats und plötzlich steht der erste Advent vor der Tür. Natürlich müssen dann auch pünktlich die ersten Sorten Plätzchen gebacken werden. Eine Sorte, die es bei uns am ersten Advent geben wird, sind diese Vanille-Mandel-Plätzchen. Ich habe sie mit zwei verschiedenen Motiven gebacken - einmal mit einem Keksstempel mit Hirsch-Motiv* und außerdem mit der Blume des Lebens. Das Ornament finde ich sehr hübsch und man erkennt es gut auf den Plätzchen.


Vanille-Mandel-Plätzchen: Hirsch-StempelkeksVanille-Mandel-Plätzchen: Blume des Lebens


Und weil ich Adventsverlosungen so toll finde, gibt es für euch auch ein Give-Away! Verratet mir bis zum 29.11.2015 (23.59 Uhr) eure Lieblings-Plätzchensorte in einem Kommentar unter diesem Beitrag und ihr nehmt an der Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es drei Plätzchen-Stempel mit Hirschmotiv, die mir die Firma Birkmann zum Verlosen zur Verfügung gestellt hat. Natürlich gehen die drei Stempel an drei verschiedene Personen, ihr habt also gute Chancen auf den Gewinn! 

Teilnahmebedingungen: der Gewinn wird innerhalb Deutschlands unversichert versendet, Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Zustimmung eurer Eltern. Eure Postanschrift wird nicht weitergegeben, ich versende die Stempel direkt an euch. Bitte gebt im Kommentar eine Kontaktmöglichkeit an, unter der ich euch erreichen kann (Blogadresse oder Emailadresse). Viel Glück!

Nachtrag: das Gewinnspiel ist beendet! Gewonnen haben Karina, Elsa und Tony!


Vanille-Mandel-Plätzchen - Verlosung Plätzchen-Stempel


Zutaten für 2 Bleche Plätzchen (ca. 25 Stück):
250 g Mehl
125 g Butter (kalt)
125 g Zucker 
50 g gehackte Mandeln
1 Ei
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

Ei mit Zucker und Vanillezucker verquirlen. Kalte Butter in Stückchen zum Mehl hinzugeben, die Ei-Zucker-Mischung dazugeben und mit den Händen gut verkneten, bis ihr einen weichen Teig habt. Diesen zu einer Kugel formen, platt drücken und in Frischhaltefolie gewickelt für ca. 1 Stunde kalt stellen. 

Ofen auf 180° C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Dann den Teig auf einer Silikonmatte* oder auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (Achtung, nicht zu dünn!). Kreise ausstechen und mit dem Stempel fest (!) auf die Kreise drücken. Sollte der Stempel kleben, erst in etwas Mehl drücken und dann stempeln oder den Teig nochmal kühlen. 

Die Kekse auf mittlerer Schiene 10 Minuten backen, dabei aufpassen, dass sie nicht braun werden. Sie härten beim Auskühlen nach, deshalb unbedingt nach 10 Minuten herausnehmen.  
 

Vanille-Mandel-Plätzchen: Blume des Lebens
Vanille-Mandel-Plätzchen: Blume des Lebens

*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Kommentare:

  1. Mhhh, diese einfachen Plätzchen mag ich auch sehr. Am liebsten esse ich unsere selbstgemachten Choco Crossies. Die dürfen in keinem Jahr fehlen :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, Choco Crossies mache ich auch jedes Jahr! Mal weiße mit Cranberries und Mandeln, mal dunkle nur mit Cornflakes... Hach, lecker!
      Liebe Grüße und viel Glück,
      Ela

      Löschen
  2. zählen deine weihnachtscantuccinis?^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar doch :) Die sind echt super!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. Von Keksstempeln kann man nicht genug haben oder?! :)
    Habe bisher zwei Stück in meinem Küchenschrank und finde, dass gestempelte Kekse immer etwas Tolles sind. Meine absoluten Lieblingskekse sind Vanille Kipferl. Die werde ich in den nächsten Tagen dann auch endlich mal wieder backen.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Ouhhi...also ich hab erst letztens Nougat-Plätzchen gebacken, die waren auch total lecker und machen Laune auf Weihnachten :)
    Aber deine klingen auch sehr lecker :)
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  5. :D Lecker Rezept und schöne Kekststempel - eine Prima Kombination!
    Meine Liebelingsplätzchen sind frankfurter Betmännchen. (Marzipan, Puderzucker, Mehl, Ei, Rosenwasser und Mandelkernen)
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    also meine Lieblingsplätzchen sind vor allem die selbstgebackenen Spekulatius und Vanillekipferle.
    Liebe Grüße Leonie
    leonie.letzner@t-online.de

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich schöne Plätzchen!
    Und das Rezept muss ich mal probieren - mit Mandeln drin, habe nur eine Rezeptvariante ohne bisher verwendet.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    Die Plätzchen sehen ja süß und besonders aus! Ich mache auch gerne "Ausstecherle" - aber Zimtsterne dürfen bei mir auf keinen Fall fehlen im Advent!
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Ich hab bisher nur einen "homemade" Kekesstempel aber noch nicht das passende Rezept gefunden, bei dem das Gestempelte nach dem Backen auch noch gut zu erkennen ist. Da werd ich doch nächstes mal, dein Rezept testen.
    Meine liebsten Weihnachtsplätzchen sind Zimtsterne, aufwändig aber soooo lecker ;)
    Liebe Grüße.
    xo.mareen

    AntwortenLöschen
  10. Hey Ela,

    die sehen wirklich lecker aus! :-)
    Ich mag am liebsten Cantuccini, die überleben auch nur einen Tag bei uns...

    Liebe Grüße

    Kathi

    AntwortenLöschen
  11. Die Kekse und die Stempel sehen super aus! Ich habe bis jetzt noch keine Stempel in meiner Küchenausstattung, da wäre das Plätzchenbacken mit Stempeln eine Premiere :) Mein Favorit vom letzten Jahr waren Gefüllte Mohnplätzchen (mit Marmelade), deshalb gibt es sie dieses Jahr auch wieder ;)

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Plätzchen-Naschen!

    Lisa
    (lisa-moeller92@web.de)

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag am liebsten einfache Mürbeteig-Plätzchen, die schmecken kmmer super saftig und das beste ist daran die Freude am verzieren - die Stempel wären dafür perfekt!
    Liebe Grüße, Karina (karina_halbsgut@yahoo.de)

    AntwortenLöschen
  13. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  14. Ingwer Plätzchen sind toll. Turbochefin@gmx.de

    AntwortenLöschen
  15. Nichts geht über Vanillegipfel <3
    Liebe Grüße, jessminda
    blog.jessminda@web.de

    AntwortenLöschen
  16. Die sehen ja gut aus. Meine lieblingsplätzchen sind Engelsaugen, lecker gefüllt mit Marmelade und außergerichtlich in knackigen cashewnüssen gewälzt, lecker. Natürlich kann ich auch bei buttergebäck, zimtsternen und nougatstäbchen nicht nein sagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups Name vergessen: Michaela Häfner

      Löschen
    2. Michaelahaefner@googlemail.com

      Löschen
  17. Ich liebe vanillekipferl
    Lg
    Chrissy-NB( at ) gmx.de

    AntwortenLöschen
  18. Hallo��
    Jetzt kann Ich wieder auf dem Blog❤ ich mag eigentlich die meisten selbstgemachten Plätzchen! Ich wähle mal das butterspritzgebäck aus. Gerne versuche ich mein Glück! Dankeschön! Vlg Tine mia he
    Sahnebomber at Yahoo Punkt de

    AntwortenLöschen
  19. Ich liebe die Adventszeit. Alles litzert schön durch die vielen bunten Lichter und es duftetnach gebackenem und leckerem Essen...

    Meine Lieblingsplätzchen sind Zimtsterne. Oh ich liebe sie. Ich backe sie tatsächlich auch nur zur Weihnachtszeit und dann Backbleche weise, weil alle in der Verwandschaft welche haben möchten :)

    Mit Keksstempeln habe ich selber noch nicht gearbeitet, steht aber noch auf meiner To Do Liste.

    Liebe Grüße
    Sabrina (Linatuff@web.de)

    http://candy-cottage.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Michaela,

    meine aller liebsten Lieblingsplätzchen sind die Bauernkipferl, die schon meine Großmutter, dann meine Mutter und nun ich backe. Wir füllen diese traditionell mit Hiffenmark (Hagebuttenmarmelade), das ich seit einigen Jahren auch selbst herstelle. Yummy

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Michaela,

    meine liebsten Weihnachtsplätzchen sind Nougat Tuffs, die es eigentlich schon immer bei uns gab und früher in der Kindheit das Signal waren für die beginnende Weihnachtszeit. "Schwelg in Erinnerungen". Seitdem gab es kein Jahr ohne :-)

    Liebe Grüße und schon einmal einen schönen 1. Advent
    Malene

    AntwortenLöschen
  22. Ui, die Plätzchen sehen echt super aus! Im letzten Jahr hab ich Heidesand mit gebräunter Butter und Meersalz ausprobiert und die waren wirklich göttlich! Der leicht salzige Touch war echt das Highlight und kam überall auch sehr gut an. Ich glaub, die back ich dieses Jahr wieder.... (jetzt, wo ich darüber nachdenke. Hatte mir bisher noch gar keine Plätzchen-Pläne gemacht, oh wei, jetzt wird es aber langsam Zeit!!).
    Liebe Grüße aus Köln
    Verena

    AntwortenLöschen
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly