Freitag, 30. Oktober 2015

ALMDORF REITERALM

Das Almdorf Reiteralm* liegt in der Nähe von Schladming mit Blick auf das berühmte Dachstein Gebirge auf etwa 800 Meter Höhe. Ich habe dort gemeinsam mit Freunden für ein Wochenende in einer Almhütte übernachtet, gekocht und Wanderausflüge unternommen. Wir wollten schon länger mal gemeinsam für ein Wochenende in die Berge und da hat sich das Almdorf perfekt angeboten. Es gibt neben einem Hotel mit Restaurant und Zimmern jede Menge Almhütten, die idyllisch am Berghang liegen.


Almdorf Reiteralm mit Blick auf den Dachstein
Almdorf Reiteralm mit Blick auf den Dachstein

Vorhanden sind Hütten für zwei Personen, aber auch größere für sechs oder sogar bis zu 18 Personen. Je nachdem mit wievielen Leuten ihr anreist, wählt ihr entsprechend eure Hütte aus. Das Almdorf bietet auch Premium Chalets mit Whirlpool auf der Terrasse an. Diese haben außerdem ein gemütliches Wohnzimmer.


Almdorf Reiteralm - Luxus Chalet mit Hot TubAlmdorf Reiteralm - Almhütten


Wir haben uns für die Almhütte Dachstein entschieden, weil diese sechs Schlafzimmer und vier Badezimmer hat, eines davon mit einer finnischen Sauna. In einigen Zimmern sowie in der Wohnküche gibt es Flatscreens. Im Vorraum ist ein Schuhständer vorhanden, an dem man die nassen Wanderschuhe oder Skischuhe zum Trocknen aufhängen kann. Generell ist die Hütte mit 220 m² sehr großzügig geschnitten.  

Hunde dürfen mit in die Almhütten, allerdings nicht in die Luxus Chalets - ein weiterer Grund für uns, die Dachstein Hütte zu mieten. Auf dem Gelände müssen sie angeleint bleiben, auch wegen der Tiere auf den umliegenden Weiden und Wäldern. Mein Kleiner hat es sich direkt vor dem warmen Kamin gemütlich gemacht.


Almdorf Reiteralm - Dachstein Hütte Finnische SaunaAlmdorf Reiteralm - Dachstein Hütte


Jede Hütte hat einen Garten und/oder eine Terrasse und liegt mit etwas Abstand zu den anderen Gebäuden. Die Zimmer sind groß und mit Holzbetten sowie einer Schlafcouch ausgestattet. Die Badezimmer sind geräumig und sehr schick, es gibt eine große Dusche und einen Handtuchtrockner. Generell wurde in den Almhütten alles aus Holz gebaut, was eine sehr gemütliche Atmosphäre schafft.


Almdorf Reiteralm - Dachstein BadezimmerAlmdorf Reiteralm - Dachstein Treppe


Die Hütte ist mit allem ausgestattet, was man für ein Wochenende benötigt. Wäschepakete bucht man sich dazu oder bringt eigene Bettbezüge/Hüttenschlafsack und Handtücher mit. Die Küche ist ausgestattet mit Töpfen und Geschirr, Messern und Besteck, Wasserkocher und Kaffeemaschinen - sogar Schnaps- und Weingläser gibt es. Grundlegende Zutaten wie Salz oder Öl müsst ihr allerdings auch selbst mitbringen. Auf der Almhütte gilt das Selbstversorgerprinzip


Almdorf Reiteralm - Küche Dachstein
Almdorf Reiteralm - Küche Dachstein

Ein kleiner Nachteil: ich finde, Kaffeefilter, Spülmittel oder Seife hätte man ruhig zur Verfügung stellen können, diese extra für zwei Tage zu kaufen war etwas unnötig. Jede neue Gruppe kauft diese dann wieder und muss sie mit nach Hause schleppen oder es wird weggeschmissen...

Einen Frühstücksservice gibt es auch: man kann am Vortag einen Zettel in der Rezeption abgeben und erhält morgens allerlei Sorten frische Semmeln vor die Hütte geliefert. Während der Saisonzeiten kann man außerdem das Restaurant im Hotel nutzen oder zu einer der nahe gelegenen Gaststätten fahren. Wir haben in Schladming für das Wochenende eingekauft und während unserem Aufenthalt selbst in der Küche gekocht, weil wir das gemütlicher und praktischer fanden. 


Almdof Reiteralm - Hütte Dachstein Wohnküche
Wohnküche in der Dachstein Hütte mit Holzofen

Beim Auschecken muss man die Hütte aufräumen, die Betten abziehen und das Geschirr waschen. Die gründliche Endreinigung ist dann im Preis mitinbegriffen. Die Hütte für zehn Personen zwei Nächte lang zu mieten, inklusive Wäschepakete für alle, hat etwa 1000 Euro gekostet. Ich habe einen Rabatt bekommen, aber auch ohne diesen sind 100 Euro pro Person für ein Wochenende in der Luxus-Almhütte ziemlich günstig. Die meisten Almhütten die man so kennt haben ja nicht mehrere Schlaf- und Badezimmer, keine Geschirrspüler und erst recht keine Sauna ;) Ich finde den Preis deshalb sehr günstig.



Almdof Reiteralm - Luxus Chalet


An der Rezeption bekommt ihr jede Menge Infos und Wanderkarten für Unternehmungen in der Region. Wir haben einen Ausflug zum Spiegelsee und zum Reiteralm Höhenweg unternommen, von dem ich euch in einem extra Beitrag berichten werde. Wer mit Kindern anreist, findet innerhalb der Saison im Almdorf viele Unterhaltungsmöglichkeiten: zum Beispiel gibt es neben der kostenlosen Kinderbetreuung auch einen Abenteuerspielplatz und einen "Streichelzoo" mit Kaninchen, Ziegen und Ponys. Für die Erwachsenen gibt es einen Grill- bzw Lagerfeuerplatz. Ab Ende September solltet ihr auf jeden Fall mit Winterreifen anreisen, die Straßen können auf dieser Höhe schon glatt werden. Wir hatten an einem Abend sogar Schnee - und das Mitte Oktober! 

Im Garten hatten wir übrigens ein Kaninchen, das wohl aus dem Streichelzoo ausgebüchst war ;) Der Hund war dann für den Rest des Wochenendes auch damit beschäftigt, aus dem Fenster zu starren und es zu beobachten...


Almdorf Reiteralm - Streichelzoo


Ich würde jederzeit wieder ins Almdorf Reiteralm fahren, weil wir uns dort sehr wohl gefühlt haben und die Qualität und Ausstattung der Hütte hervorragend war. Das Personal war sehr herzlich und hilfsbereit. Es war wirklich ein wunderschönes Wochenende!




*Werbung / Kooperation mit dem Almdorf Reiteralm

Mittwoch, 28. Oktober 2015

SAFRAN TAGLIATELLE MIT PISTAZIEN-PESTO

Ich hatte euch ja schon mal von meiner Imperia-Nudelmaschine* erzählt - seit ich sie besitze kommt sie regelmäßig zum Einsatz. Es ist so viel einfacher, Nudelteig damit gleichmäßig dünn auszurollen als mit einem Nudelholz. Außerdem geht es sehr schnell - zu zweit haben wir inklusive selbstgemachtem Pesto nur 40 Minuten gebraucht, bis die Tagliatelle auf dem Teller waren! Nudeln selbst machen bedeutet also nicht wie viele oft annehmen einen Riesenaufwand, sondern einfach nur etwas Übung. Die Tagliatelle bekommen durch Safran-Pulver eine wunderschöne gelbe Farbe - perfekt für den Herbst! Am 25.10. war außerdem Welt-Nudel-Tag, ein guter Anlass um mal wieder die Nudelmaschine zu verwenden...

Safran Tagliatelle mit Pistazien-Pesto
Selbstgemachte Safran-Tagliatelle mit Pistazien-Pesto

Das Pesto habe ich diesmal mit Pistazien statt Pinienkernen gemacht, was ich sehr lecker fand. Im Mixer ist es in wenigen Sekunden zubereitet, deshalb greife ich da äußerst selten auf Fertigprodukte zurück. Die meisten Fertigpestos aus dem Supermarkt schmecken mir auch nicht so gut, sie sind oft zu salzig und mit Cashewnüssen statt mit Pinienkernen gemacht. Selbstgemachtes Pesto ist so viel leckerer und kommt ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe aus. Mit Öl bedeckt hält es sich außerdem im Kühlschrank eine ganze Weile.

 
Zutaten für 2 Personen:
150 g Weizenmehl
50 g Hartweizengrieß
1 TL Safranpulver
1/4 TL Salz
2 Eier (Größe M)
Pesto:
1 Handvoll Basilikum
40 g Pistazien
1 - 2 kleine Zehen Knoblauch
30 g Parmesan
100 ml gutes Olivenöl 
Pfeffer
Salz

Für das Pesto Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Im Mixer Pistazien fein mahlen, dann Knoblauch und Olivenöl dazugeben und mixen. Geriebenen Parmesan dazugeben und nochmal durchmixen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Für den Nudelteig Weizenmehl mit Hartweizengrieß, Safran und Salz vermischen und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Eier zugeben und dann mit den Händen gründlich verkneten, bis der Teig geschmeidig und weich ist. Den Teig nun in 5 - 6 gleich große Portionen aufteilen. Die einzelnen Portionen nacheinander zuerst auf der weitesten Stufe der Nudelmaschine durchlaufen lassen, dann bei jedem Durchlauf die Walze enger stellen.  

Sollte der Teig bei den ersten Durchgängen sehr ungleichmäßig oder "schief" werden, zu einem länglichen Quadrat falten und erneut auswalzen. Die fertigen Teigstücke mit dem Aufsatz der Nudelmaschine schneiden. Die fertigen Nudeln auf einem Nudeltrockner, einer Schnur oder einer Stuhllehne zum Trocknen aufhängen, bis alle Nudeln fertig sind. Dann in einem großen Topf mit siedendem Wasser und etwas Salz gar kochen (etwa 4 - 5 Minuten). Abgießen, aber nicht abschrecken sondern mit einem kleinen Rest Nudelwasser zurück in den Topf geben, dann mit dem Pesto vermengen.

Safran Tagliatelle mit Pistazien-Pesto
Safran Tagliatelle mit Pistazien-Pesto

*Amazon Affiliate: Wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich! 

Sonntag, 25. Oktober 2015

AHOI HAMBURG! TIPPS FÜR EINEN STÄDTETRIP IN DEN NORDEN

Hamburg, das Nordlicht unter den deutschen Städtetrips! Mein Herz hab ich an diese Stadt schon bei meinem ersten Besuch vor zwei Jahren verloren und möchte noch ganz oft dorthin reisen. Die Menschen sind so freundlich (im Vergleich zu Wien oder Berlin fällt mir da jedes Mal aufs Neue die Kinnlade runter) und die Stadt so abwechslungsreich und interessant. Zeit also, euch mit ein paar Gründen für einen Besuch in der Hansestadt zu versorgen!


Hamburg


Im Viertel St. Pauli habe ich gleich drei kulinarische Tipps für euch. Es ist sehr viel los rund um die Reeperbahn! Wer Burger mag, sollte mal beim Saints & Sinners vorbeischauen - es gibt auch vegane Optionen. Der Laden hat auf mich sehr sympathisch gewirkt. Zum Kaffeetrinken war ich mit einer Freundin im Kandie Shop, einem  netten kleinen Cafe, das gleichzeitig auch ein Süßwarenladen ist. Das Publikum ist also gemischt, im Alter von zwei bis 60 ist alles dabei ;)


Kandie Shop Hamburg


Wer abends essen gehen möchte, sollte unbedingt im Maharaja vorbeischauen. Ich war ja schon wirklich in vielen indischen Lokalen, aber das ist ein ganz Besonderes. Erstens gibt es dort sehr außergewöhnliche ayurvedische Speisen und zweitens ist die Inneneinrichtung einfach ein Knaller. Die Gerichte waren perfekt gewürzt, es gab eine tolle Auswahl vegetarischer Speisen mit ungewöhnlichen Zutaten wie "Baumfleisch" und die Mitarbeiter sind äußerst herzlich und zuvorkommend.


Maharaja HamburgMaharaja Hamburg


Ein kulinarischer Geheimtipp ist auch die Marktzeit in der Fabrik in Altona, immer samstags. Dort findet ihr regionale Produkte und Streetfood sowie einen Marktstand. Es gibt zum Beispiel Tacos in vier Varianten, heiße Schokolade, einen Obst- und Gemüsestand mit regionaler Auswahl, einen Stand mit unterschiedlichsten Ölen... Es sind wirklich spannende Produkte zu finden, die man sonst nicht unbedingt bekommt. Selbstgemachte Marmeladen oder leckeres Weichselkernöl zum Beispiel..  


Hamburg Marktzeit Fabrik


Toll fand ich auch den Stand von Hey! Tea, wo man sogar Lila Tee bekommt. Kenianischen Tee hatte ich bis dato auch noch nicht probiert und finde ihn sehr lecker. Der Tee ist sogar Fair Trade! An fast allen Ständen könnt ihr probieren und mit den Standbetreibern plaudern, alle sind sehr offen und erzählen gern über ihre Produkte.


Marktzeit HamburgMarktzeit Hey! Tea


Natürlich hab ich auch ein paar Frühstückstipps für euch. Schaut mal in der Große Rainstraße im Bezirk Ottensen vorbei, dort gibt es ein Frühstückslokal neben dem anderen. Zum Beispiel das "Knuth" oder das "Tarifa". Im Tarifa habe ich ein vegetarisches Käsefrühstück bestellt, das sehr lecker war - Samstag Morgen muss man aber ganz schön lange warten und es ist unglaublich voll in allen Lokalen, also zeitig hingehen oder reservieren.


Knuth HamburgFrühstück im Tarifa Hamburg
Links: Knuth; Rechts: Frühstück im Tarifa


Frühstück bekommt ihr auch im berühmten Herr Max, auch wenn ich nicht weiß wie man dort einen Platz ergattern soll... Inzwischen war ich geschlagene drei Mal in diesem Lokal und habe nie auch nur einen einzigen leeren Stuhl entdeckt, dafür eine lange Warteschlange. Ein Geheimtipp ist dieser Laden leider schon lange nicht mehr, aber bekannt für die tollen Kuchen. Zur Not kann man sie sich auch zum Mitnehmen einpacken lassen.


Herr Max Hamburg


Das Schanzenviertel ist generell einfach super zum Shoppen, Kaffee trinken und spazieren gehen, dort gibt es viel zu entdecken. Kaum bekannte Marken sondern eher kleine individuelle Geschäfte mit tollen Accessoires, Mode, Schmuck oder Haushaltswaren. Ich fand den Shop "Wie es euch gefällt" sehr süß, außerdem gibt es in der Schanzenstraße jede Menge Läden.


Hamburg Wie es euch gefälltHamburg Schanzenviertel


Generell macht es einfach Spaß, die verschiedenen Viertel zu Fuß zu entdecken. Das Ubahn- und Sbahn-System ist unkompliziert und praktisch um von einem Viertel zum anderen zu kommen, aber plant auf jeden Fall Zeit für Fußwege ein. Beispielsweise kann man von der Reeperbahn durch St. Pauli bis zur Sternschanze gemütlich laufen und viel entdecken. Die Architektur der Häuser ist total spannend, es gibt so viele nette kleine Plätze und Lokale überall. Und wenn man sich verläuft, helfen einem die netten Hamburger sicher gern weiter.. ;)


Hamburg Schanzenviertel


Bei meinem ersten Besuch habe ich mir die Speicherstadt angeschaut und fand sie sehr beeindruckend, wenn auch wenig einladend. Man läuft durch und staunt über die alten Gebäude direkt im Wasser...

Ein Spaziergang durch Ottensen ist ebenfalls toll, dort sind auch nicht so viele Touristen wie im Schanzenviertel. Wenn ihr lieber zentral übernachten wollt, schaut euch mal das Hotel Fritz im Pyjama an, dort habe ich zwei Nächte verbracht und fand es sehr nett. Es ist stylish, sauber, hat eine perfekte Verkehrsanbindung und das Team an der Rezeption ist unschlagbar freundlich und hilfsbereit. Jedes Zimmer hat seinen eigenen Namen (insgesamt hat das Hotel nur ein Stockwerk mit 17 Zimmern) und sieht ein bisschen anders aus. 




Der Eingang ist etwas unauffällig zwischen vier verschiedenen Falafel-Läden versteckt, liegt aber direkt gegenüber von der Sbahn Station Sternschanze. Vom Balkon aus hat man einen super Blick! Tee und Kaffee gibts auf dem Zimmer, ebenso wie die Hipster-Seife & Shampoo "Stop the water while using me", die ich ja auch daheim habe und liebe... 


Fritz im PyjamaSternschanze bei Nacht


Im Schanzenviertel ist bei Nacht jede Menge los, es gibt Restaurants und Bars und viele Läden haben lang geöffnet. Auf jeden Fall ein Must See in Hamburg. Nehmt euch Zeit, dort die Gegend zu erkunden - auch bei Nacht.


Sternschanze Hamburg


Das sind meine persönlichen Tipps für einen Hamburg-Besuch! Natürlich hat die Hansestadt noch viel mehr zu bieten, die typischen Sehenswürdigkeiten entnehmt ihr wie immer dem Reiseführer eures Vertrauens - auf meinem Blog findet ihr nur eine kleine Auswahl an Vorschlägen, die hoffentlich (noch) nicht im Lonely Planet stehen!


Hamburger Architektur

Donnerstag, 22. Oktober 2015

EASY INDISCH VEGETARISCH

Auf dieses Buch habe ich schon lang gewartet - denn ich liebe indisches Essen über alles! Die berühmte indische Köchin Madhur Jaffrey hat das Buch Easy Indisch Vegetarisch* herausgegeben. Sie ist bekannt durch ihre eigene Kochsendung auf BBC und ihre vielen veröffentlichten Kochbücher, nun gibt es also auch ein vegetarisches Standardwerk.

Easy Indisch Vegetarisch Cover
Easy Indisch Vegetarisch - Copyright Knesebeck Verlag


Auf 350 Seiten findet ihr jedes erdenkliche indische Gericht mit wunderschönen Fotos, die Lust machen sofort mit dem Kochen anzufangen. Das Buch unterteilt sich in folgende Kapitel: Einführung; Suppen, Vorspeisen & Häppchen; Gemüse; Dals: Hülsenfrüchte & Co; Getreide: Reis, Grieß & Qunioa; Getreide: Brot, Pfannkuchen, Snacks & Nudeln; Eier & Milchspeisen; Chutneys, Süßspeisen & Desserts; Rezeptliste; Register. Das Register finde ich besonders praktisch, um Gerichte anhand von Zutaten auszuwählen, die ich gerade da habe.

Im Buch finden sich immer mal wieder zwischen den Rezepten kleine Infotexte zu besonderen Zutaten und Speisen (z.B. Puffreis oder Dal). Jedes Rezept hat einen kleinen Einführungstext zu seiner Herkunft und der Besonderheit. Die Fotos sind sehr stimmungsvoll und beinhalten nicht nur Rezeptbilder sondern auch Menschen oder Orte in Indien. 

Easy indisch vegetarisch Chilli PaneerEasy indisch vegetarisch Chutney
Copyright: Jonathan Gregson/Knesebeck Verlag


Ich habe zwei Rezepte aus dem Buch nachgekocht, den pfannengerührten indischen Käse mit grüner Paprika (Chilli Paneer) und die Auberginen in Erdnuss-Sesam-Sauce (Bhagara Baigan). Beides war absolut köstlich, die Rezepte gut verständlich und alle Zutaten im Asia-Supermarkt problemlos erhältlich. Besonders der Chilli Paneer hat es mir angetan und ich werde das Gericht sicherlich nochmal kochen (und dann vielleicht auch Photos davon machen...).

Ein kleiner Einblick in die Vielfalt der Gerichte: Frittierte Kohlpuffer; gegrillte Portobello-Pilze nach Kodava-Art; Orangen-Radieschen-Salat; gerösteter Blumenkohl mit Punjabi-Gewürzen; Spinat mit Dill; Gemischtes Dal nach Marwari-Art; Beeren-Pilaw; Reisflocken mit Tomaten; Parathas mit Ajowan und roten Chiliflocken; Sooji-Pfannkuchen; Bombay-Sandwiches; Frisches Kokos-Chutney mit Koriander und Ingwer; Würziges Erdnuss-Knoblauch-Crumble; Spinat-Raita; Granatapfel-Minze-Drink; Buttrige Kardamom-Kekse; ....

Na, wer hat jetzt Lust auf indisches Essen? ;)

Fazit: Das Buch ist ein wunderbares Standard-Werk, das ich sicherlich immer wieder zur Hand nehmen werde. Es ist nicht nur für Vegetarier*Innen sondern auch für Veganer*Innen geeignet und bietet viele außergewöhnliche Rezepte mit stilvollen Photos. Wenn ihr gern indisch kocht ist dieses Buch ein Must have!

Easy indisch vegetarisch Salat mit Puffreis
Copyright: Jonathan Gregson/Knesebeck Verlag


Easy Indisch Vegetarisch. Von Madhur Jaffrey (352 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3868738247, Erscheinungstermin September 2015, Preis 34,95 €).


*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Dienstag, 20. Oktober 2015

EMPIRE RIVERSIDE IN HAMBURG

Das Empire Riverside Hotel* liegt direkt an der Elbe, in der Nähe der Landungsbrücken. Das Viertel St. Pauli mit der berühmten Reeperbahn ist ja über Hamburgs Grenzen hinaus ausreichend bekannt, wenn auch eigentlich eher nicht für seine schicken Hotels sondern als Rotlichtviertel.. Da ich zur Social Media Conference nach Hamburg gereist bin, die im Empire Riverside stattfand, hat es sich angeboten, auch eine Nacht dort zu verbringen. Das Hotel ist zentral und schick, dabei vergleichsmässig günstig (Zimmer gibt es je nach Verfügbarkeit schon ab 120 Euro). Ich durfte die Junior Suite im 18. Stock mit tollem Blick auf den Fluss und die Stadt beziehen und habe mich dort richtig wohl gefühlt!


Empire Riverside Junior Suite
Empire Riverside Junior Suite

Empire Riverside Zimmer


Das lag nicht nur an dem süßen Willkommensgruß und der grandiosen Aussicht, sondern auch am überaus freundlichen Hotelpersonal und dem kuscheligen Kingsize-Bett mit Elbblick... Überall in der Suite waren kleine Goodies verteilt, zum Beispiel eine Dose mit Pfefferminzbonbons, ein Baumwollbeutel mit tollen Accessoires oder ein spezielles Badesalz. 


Empire Riverside WillkommensgrußEmpire Riverside Ausblick

Die Junior Suite hat einen Wohn- und Arbeitsbereich sowie ein extra Ankleidezimmer. Das teilweise offene Badezimmer ist jedoch ein besonderer Hingucker. Es hat eine sehr interessante Aufteilung, die ich so noch nie gesehen habe - Waschbecken und Dusche sind getrennt vom Rest, dann kommt der offene Bereich mit der Badewanne und anschließend eine separate Toilette. Wirklich eine tolle Idee!


Empire Riverside Badezimmer Junior Suite

Empire Riverside Badezimmer Junior Suite


Ich finde es ja immer super, wenn es fest montierte Seifen- und Duschgelspender gibt, die einfach aufgefüllt werden können. Das erzeugt weniger Müll im Hotel, die winzigen Behälter für Seife oder Shampoo sind sowieso meist unpraktisch. Die Junior Suite ist auf jeden fall sehr schick, nicht überladen aber trotzdem gemütlich.

Auch der Rest des Hotels kann sich sehen lassen. Die Lobby ist in trendigen Lila-Tönen gestaltet und bietet bequeme Sitzmöglichkeiten.


Empire Riverside LobbyEmpire Riverside Lobby


Auch eine Kaminlounge sowie eine Bar sind im Erdgeschoss zu finden, in der abends die bekannte Sushi-Meisterin Tuk ihre gefragten Kreationen serviert. Der Kamin-Bereich wird gern für kleinere Besprechungen genutzt, denn er ist etwas abgetrennt vom Rest der Lobby.


Empire Riverside Lobby Kamin


Auch im obersten Stockwerk gibt es eine Bar namens "20up", in der allerdings Dresscode und Warteschlange angesagt sind - kein Wunder, denn der Blick auf Hamburg ist einfach unglaublich! Wer möchte nicht seinen Gin Tonic mit so einem Ausblick genießen? Jeden ersten Sonntag im Monat gibt es dort auch einen Brunch.


Empire Riverside Bar 20up
Empire Riverside Bar 20up


Zudem sind die Decken dort ganze sieben Meter hoch. Das gilt auch für die Zimmer im gleichen Stockwerk - ein besonderes Erlebnis und ein echter Geheimtipp im Hotel! An dem Ausblick konnte ich mich wirklich nicht satt sehen - in alle vier Himmelsrichtungen kann man im Hotel gucken, ob von den Zimmern, Restaurant oder Bar, oder einfach im Gang.



Empire Riverside Zimmer Empire Riverside Blick auf Hamburg


Im 3. Stock wird morgens das Frühstücksbuffet serviert. Die Qualität fand ich hervorragend, die Auswahl groß und den Service angenehm. Heißgetränke bestellt man, verschiedene Säfte bekommt man am Buffet. Abends verwandelt sich das "Waterkant" in ein Restaurant mit offener Showküche:


Empire Riverside Restaurant Waterkant
Empire Riverside Restaurant Waterkant

Auch einen kleinen Spa Bereich mit Sauna und Fitnessgeräten sowie zwei Stockwerke mit Konferenzräumen gibt es im Empire Riverside Hotel. Ich durfte dort sitzen und mir die Social Media Conference ansehen sowie das hervorragende Catering während der Veranstaltung genießen. Die Veranstaltung kann ich euch wirklich ans Herz legen, wenn ihr euch für soziale Netzwerke interessiert oder eventuell sogar beruflich damit zu tun habt. 


Empire Riverside KonferenzEmpire Riverside Spa


Den Abend kann man dann im Zimmer ausklingen lassen uns sich den atemberaubenden Sonnenuntergang vom Bett aus ansehen! Dies war sicher nicht mein letzter Besuch im Empire Riverside, ich kann das Hotel wirklich jedem empfehlen, der Wert auf Komfort und Platz legt. Preislich hätte ich die Zimmerpreise sehr viel teurer als 100 - 250 Euro eingeschätzt, vor allem da Hotels in Hamburg oft ausgebucht und deshalb schwer gefragt sind. 


Fazit: mittlere Preisklasse für ein großartiges Hotel mit unglaublicher Aussicht, nettem Personal und köstlichem Essen. Must stay in Hamburg!


Empire Riverside Aussicht

* Werbung / Kooperation mit dem Empire Riverside Hotel
Ähnliche Beiträge

Printfriendly