Sonntag, 31. Januar 2016

SAFRANREIS MIT MANGO-KICHERERBSEN-DILL-CURRY

Der Plan war eigentlich, Brezenknödel zu machen. Allerdings hatten wir keine Eier mehr im Kühlschrank, die wir eher selten verwenden... Die Brezen mussten also warten. Stattdessen habe ich ein spontanes Curry-Gericht gekocht, das mich voll überzeugt hat. Inspiriert hat mich der Herr Ottolenghi mit seiner Fusionsküche! Es ist eigentlich mehr ein Salat als ein Curry, man könnte es auch als Beilage zu einem anderen Gericht essen. Die Kombi aus scharfen Gewürzen, süßer Mango, knusprigen Kichererbsen und dem besonderen Dill-Geschmack ist jedenfalls ein Knaller.

Safran-Reis mit Mango-Kichererbsen-Dill-Curry
Safran-Reis mit Mango-Kichererbsen-Dill-Curry



Dill ist sowieso momentan einer meiner Favoriten und landet in jedem Salat - die Kombination mit Mango ist allerdings neu.. Man kann das Gericht gemeinsam mit Reis auch am nächsten Tag in der Pfanne aufwärmen, das klappt hervorragend.
 
Zutaten für 2 Personen:
200 g Reis
einige Safran-Fäden
Salz
2 TL Pistazien (gehackt)

1 Mango (nicht zu reif/weich)
1 Dose Kichererbsen
1 Zwiebel
ca. 10 Stängel frischer Dill
Sonnenblumenöl 
2 EL getrocknete Kokosstücke (grob)
1 TL Koriandersamen
1 TL Schwarze Senfsamen
1/2 TL Kreuzkümmel
1 TL Kurkuma
1 TL Zucker
1 TL Salz
getrocknete Chili (je nachdem wie scharf ihr esst)

Den Reis waschen und mit der 1,5fachen Menge Wasser in einem Topf aufsetzen. Salz dazugeben und in 15 Minuten gar kochen. Gegen Ende der Garzeit die Safranfäden hinzugeben. 

Gewürze im Mörser mahlen und beiseite stellen. Kichererbsen gründlich abwaschen. Zwiebel schälen und fein hacken. In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen und Zwiebel darin anbraten. Die Gewürze dazugeben, kurz anrösten lassen und dann die Kichererbsen dazugeben. Gut verrühren, so dass die Kichererbsen mit den Gewürzen bedeckt sind. Einige Minuten braten lassen. 

In der Zwischenzeit die Mango würfeln und in eine große Schüssel geben. Dill waschen, von den Stielen zupfen und grob hacken. Mit der Mango und den Kokosstücken vermischen und dann die gerösteten Kichererbsen dazugeben. Mit Salz abschmecken. Den Reis auf einem Teller mit gehackten Pistazien anrichten, dann das Curry dazugeben.


Safran-Reis mit Mango-Kichererbsen-Dill-Curry

Kommentare:

  1. Mhhh wie köstlich, da bekomme ich richtig Hunger. Ist genau mein Geschmack!Lecker mit der Mango!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Krisi! Schmeckt wirklich super, probier es mal aus :) Ist eines meiner neuen Lieblingsrezepte...
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. okay, dann werde ich auch mal mutig sein, finde ja so süß und pikant nicht immer ganz passend also für meinen Geschmack aber warum nicht mal mutig sein?

    lg netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier es mal aus, vielleicht trifft es ja doch deinen Geschmack! Und wen nicht, kannst du die Mango sonst auch weglassen ;) Die Würzmischung mit den Kichererbsen ist so schon klasse.

      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. Curry mag ich sehr gern und der Reis passt dazu ja sowieso total gut.
    Brezenknödl wären aber auch was Gutes gewesen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Brezenknödel gab es dann 3 Tage später :D Die sind auch super! Vor allem mit meiner berühmten veganen Bratensauce...

      Hoffe du kommst mal dazu, das Rezept auszuprobieren liebe Christine!

      Viele Grüße,
      Ela

      Löschen
    2. Bitte Rezepte so einstellen, dass Drucken ohne Fotos möglich ist- Ressourcenverschwendung!

      Löschen
    3. Hallo, du kannst einfach den Rezepttext in ein Word-Dokument oder den Editor der auf jedem PC installiert ist reinkopieren und so drucken.
      Ich mache es aber meist so, dass ich Rezepte am Handy öffne oder mir merke und sie gar nicht ausdrucke, das ist am wenigsten Ressourcenverschwendung ;)

      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly