Freitag, 22. April 2016

FLAMMKUCHEN MIT VITELOTTEN UND KORIANDER

Dieses Rezept ist wirklich einfach, beeindruckt aber mit der irren Farbkombination garantiert jeden! Flammkuchen sind ja ein Klassiker, den ich schon in diversen Variationen hier empfohlen habe - die Kombination aus Vitelotten (also blau-lila Kartoffeln) und frischem Koriander macht aber nicht nur optisch was her sondern auch geschmacklich. Ich finde übrigens, dass Flammkuchen auch kalt hervorragend schmecken und nehme sie mir gern mit zur Arbeit oder knabbere abends beim Lieblingsserie-Gucken noch ein ReststückchenAufwärmen kann man sie aber auch unkompliziert in einer Pfanne bei geschlossenem Deckel, der Koriander wird nämlich im Backofen beim Aufwärmen sonst sehr schnell trocken..

Die Flammkuchen am besten auf Holzbrettchen servieren (wie diesem hübschen Exemplar* von Räder), auf einem Keramikteller schwitzen sie nämlich, wenn sie noch zu heiß sind. Das führt dazu, dass der Teig von unten aufweicht. Und wir wollen ja knusprige Flammkuchen!

 
Flammkuchen mit lila Kartoffeln und Koriander
Flammkuchen mit lila Kartoffeln und Koriander

Zutaten für 4 Flammkuchen
250 g Mehl
2 TL Olivenöl
100 ml Wasser
1 TL Salz 
Belag:
3 Vitelotten / lila Kartoffeln
1/2 Bund frischer Koriander
1 Becher Creme fraiche
150 geriebener Käse (Mozzarella, Gouda oder Emmentaler)
1 Zwiebel 
Salz
Pfeffer
Ofen auf 230° C vorheizen. Mehl, Salz, Öl und Wasser zu einem glatten Teig verkneten und zehn Minuten ruhen lassen. In vier Kugeln teilen und dünn ausrollen. Den ausgerollten Teig mit Creme fraiche bestreichen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Vitelotten waschen und in dünne Scheiben schneiden.
Den Flammkuchen mit Käse bestreuen, Kartoffelscheiben und Zwiebelringe darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und im vorgeheizten Ofen ca. 10 - 14 Minuten backen, bis der Teig knusprig ist. Koriander waschen, von den Stielen zupfen und hacken. Die Flammkuchen aus dem Ofen holen und Koriander darüber verteilen.


Flammkuchen mit lila Kartoffeln und Koriander


*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Kommentare:

  1. Also das lila ist ja richtig cool! Ich hab auf den ersten Blick gedacht, dass es Veilchen sind. Aber lila Kartoffeln hab ich noch gar nicht gesehen.
    Sehr schön.

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elsa, hihi, lustig oder? Ich habe mit ihnen schon mal einen Spargel-Kartoffelsalat gemacht, da sind die auch ein echter Hingucker.. Die Lila-Grün-Kombi ist was besonders!
      Die lila Kartoffeln gibt es manchmal bei Gemüsehändlern oder in gut sortierten Supermärkten. Hoffe du findest sie mal, denn sie sind nicht nur schön bunt sondern auch ziemlich lecker!
      LG
      Ela

      Löschen
  2. Wow, das sieht richtig lecker und so schön bunt aus! Würde ich sofort ein Stück nehmen... LG Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Moni, das freut mich :) Bunt ist das Flammkuchen wirklich!
      Liebe Grüße, Ela

      Löschen
  3. Also ich kann dir wohl nur zustimmen - optisch ist dieser Flammkuchen nahezu unschlagbar!
    Danke für den Tipp mit dem Holzbrett. Theoretisch müsste das doch bei Pizza und getoastetem Brot ähnlich sein, oder? Die bilden ja auch dieses Wasser, was mich immer ärgert, wenn es dann mein knuspriges Essen in einen matschigen Fladen verwandelt.
    Interessant finde ich auch, dass der Käse unter die Kartoffeln kommt. Irgendwie ist Käse bei mir immer die Zutat, die ich automatisch als letzte auf das Gericht mache. Aber so kommt die tolle Kartoffelfarbe natürlich viel besser zur Geltung!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Täbby, ganz genau, Pizza warmes Brot etc am besten immer auf dem Holzbrett servieren. Auch wenn ich Waffeln backe kommen die zuerst auf einen Gitterrost, sonst werden sie auf dem Teller schnell matschig.
      Das mit dem Käse unter dem Belag mache ich auch bei Pizza so und lege es dir ganz stark ans Herz! Hab ich aus nem Pizzakochbuch und seit dem ersten Mal ausprobieren mach ich es nur so. Egal was für ein Belag. Denn der geschmolzene Käse macht Belag darunter matschig.
      Liebe Grüße, Ela

      Löschen
  4. ich kann mir nicht ganz vorstellen wie ein Flammkuchen mit Kartoffeln schmeckt. Irgendwie bin ich da ganz skeptisch. Irgendwie habe ich nicht den Mut es auszuprobieren (obwohl es sehr appetitlich aussieht).
    Und ich finde auch, dass Flammkuchen kalt super schmecken. Wenn bei mir was übrig bleibt, wird es nicht erwärmt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana, probier es einfach mal aus! Die Kartoffeln müssen sehr dünn geschnitten sein und nicht vorgekocht. Das gibts auch aus dem italienischen Raum als sogenannte Pizza Bianca mit Kartoffeln und Rosmarin.
      Liebe Grüße, Ela

      Löschen
  5. Wie toll, natürlich alleine schon optisch!Ich habe am Anfang die ganze Zeit Violetten gelesen und mich gefragt, was damit gemeint ist;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ein süsser Flammkuchen mit Veilchen wär auch mal ne Idee!
      Liebe Grüße, Ela

      Löschen
  6. Meine liebe Ela,
    diese Farben! Der Knaller! Auch, wenn ich mir Kartoffeln auf Flammkuchen gerade noch nicht sooo gut vorstellen kann: Das muss ich probieren :D
    Und außerdem weiß ich jetzt endlich, warum Flammkuchen immer auf einem Holzbrett serviert wird. Wieder was gelernt hihi
    Hab den allerschönsten Sonntag und liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia, danke dir! Freut mich, dass ich mit diesem Rezept ein bisschen Farbe in den grauen April bringen kann ;)
      Kartoffeln auf Pizza oder Flammkuchen finde ich persönlich total super, aber sie müssen roh und ganz dünn geschnitten sein.. Sonst ist das nix!
      Der Tipp mit dem Holzbrett ist echt Gold wert - endlich kein matschiger Teig mehr ;)
      Viele liebe Grüße aus dem verschneiten München,
      Ela

      Löschen
  7. Ohhh, das sieht ja wirklich wahnsinnig lecker aus! Vor allem mit den lila Kartoffeln - die muss ich unbedingt auch mal irgendwo finden! :))

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mara, danke dir! Freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Die Vitelotten sind echt ein Knaller, ich kaufe sie immer wenn ich sie finde. Sie sehen einfach so toll aus!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly