Montag, 11. Juli 2016

LEICHTE SOMMERKÜCHE: TAGLIATELLE MIT ZUCCHINI

Wenn es draußen warm ist und ich keine Lust habe, lange am Herd zu stehen, gibt es leichte Sommerküche. Zum Beispiel diese Tagliatelle mit Zucchini und Pistazien. Die Nudeln sind schnell gekocht und liegen nicht so schwer im Magen. Alternativ funktioniert das Rezept natürlich auch NUR mit Zucchini-Nudeln ohne Tagliatelle und wäre somit sogar glutenfrei. Ich blanchiere die Zucchini gern, wenn ich keine Zeit habe, sie vorher in Zitronensaft zu marinieren.


Tagliatelle mit Zucchini und Pistazien
Tagliatelle mit Zucchini und Pistazien


Zutaten für 2 Personen: 
8 - 10 Rollen getrocknete Tagliatelle
1 Zucchini
30 g Pistazien
Olivenöl
1 Zehe Knoblauch
Salz
Pfeffer

Tagliatelle in Salzwasser gar kochen. In der Zwischenzeit Zucchini waschen und mit einem Sparschäler oder Julienne-Schneider längs die Zucchini in dünne Streifen hobeln. Den inneren Teil mit den Kernen wegwerfen. Knoblauch schälen und fein hacken. Pistazien hacken. 

Die Zucchini-Nudeln für eine Minute mit ihm Topf blanchieren, dann Nudeln und Zucchini abgießen und beiseite stellen. Olivenöl erhitzen, Knoblauch darin kurz anbraten. Die Nudeln dazugeben, mit Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken. Auf zwei Tellern anrichten und mit Pistazien bestreuen.

Kommentare:

  1. Oh liebe Ela,
    das klingt wirklich fantastisch. Zu Pasta könnte ich auch nachts um drei Uhr nicht nein sagen und die Kombination von Zucchini und Pistazien klingt mega gut. Also - her damit hihi
    Liebste Grüße zu dir, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Pasta geht wirklich immer! Allerdings brauche ich im Sommer auch nicht unbedingt eine schwere Sahnesauce dazu.. :) Pistazien passen echt toll zu Nudeln, probier es mal aus!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
    2. Das werde ich auf jeden Fall, das Rezept klingt viel zu gut, um es nicht zu probieren :)))

      Löschen
  2. Liebe Ela, vielen Dank für das Rezept! Am liebsten mag ich die Zucchini leicht in Olivenöl gebraten oder in feinen Streifen kurz im Backofen leicht ange"backen" und dann mit oder ohne Pasta und auf jeden Fall mit Pesto serviert. Da ich Pistazien liebe, werde ich nun sicher einmal diese Variante probieren! Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miuh, ohja ich brate Zucchini auch meist in Olivenöl. Das passt herrlich zusammen. Aber weil ich das seit Jahren eigentlich immer so mache, wollte ich mal etwas anderes probieren und habe sie blanchiert :) Ist auch interessant und erzeugt einen ganz anderen Geschmack!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly