Sonntag, 28. August 2016

PENNE MIT AUBERGINEN UND FEIGEN

Im Sommer esse ich genauso gern Pasta wie sonst auch, allerdings am liebsten mit viel Gemüse und Obst. Feigen lassen sich perfekt mit würzigem Camembert kombinieren, die Aubergine macht außerdem gut satt, so dass man nicht so viel Nudeln essen muss. Leichte Sommerküche ohne viel Aufwand, absolut perfekt für warme Sommer- und Herbsttage. Ich bin ja begeistert, dass es endlich wieder frische Feigen gibt, die könnte ich momentan täglich essen - morgens mit Joghurt und Nüssen, abends mit Baguette und Käse...


Penne mit Auberginen, Feigen und Camembert
Penne mit Auberginen, Feigen und Camembert

Zutaten für 2 Personen:
250 g Penne
1 Aubergine
1/2 Camembert
2 frische Feigen
frische Petersilie
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Aubergine in Scheiben schneiden und großzügig mit Salz bestreuen. Eine halbe Stunde warten, dann abtupfen und mit Olivenöl bestreichen. Ofen vorheizen, Aubergine 20 Minuten im Ofen backen, bis sie weich ist. Penne in Salzwasser gar kochen (je nach Größe 9 - 12 Minuten). In der Zwischenzeit Feigen waschen und achteln, Petersilie von den Stielen zupfen und fein hacken. Camembert würfeln. Penne abgießen und in Olivenöl schwenken, mit Feigen, Petersilie und Camembert vermengen. Auf einem Teller Auberginenscheiben anrichten und die Penne dazugeben. 


Penne mit Auberginen, Feigen und Camembert

Kommentare:

  1. Oh das schaut aber auch sehr gut aus :-)
    Die Kombi mit Auberginen und Feigen kannte ich noch garnicht !

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    www.vanillaholica.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vivi, danke dir, das freut mich! Ich habe sogar mal Spätzle mit Feigen gekocht, die passen irgendwie einfach zu allem.. ;)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Wer mit Auberginen und Feigen pennt
    gehört schon zum Establishment! ;)

    AntwortenLöschen
  3. das klingt toll. ich mag feigen sehr gern!

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt super, gerade im Sommer ist das bestimmt sehr erfrischend mit den Auberginen... ich probiere es mal aus und melde mich danach wieder :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      danke dir! Hoffe es schmeckt :)
      Liebe Grüße, Ela

      Löschen
  5. Boa das klingt unglaublich gut! Ich würde den Käse zwar weg lassen, aber den Rest umso lieber verspeisen.

    LG,
    Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulli, na klar, einfach so abwandeln, dass es dir am besten schmeckt :) Meine Rezepte sind ja immer nur als Inspiration gedacht, ich freu mich sehr wenn Menschen sie für sich anpassen und weiterentwickeln. Hauptsache man hat Spaß daran, mal etwas Neues auszuprobieren. Ich wünsch dir einen feinen Sonntag,

      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly