Donnerstag, 18. August 2016

THAI ZUCCHINI SALAT

Ich liebe thailändisches Essen, vor allem Papayasalat (genannt Som Tam). Leider gab es den in Thailand fast immer nur mit Fischsauce und Shrimps - da die Papaya in der Sauce mariniert wird, war es auch nicht möglich, ihn ohne Fischsauce zu bestellen. In einem Kochkurs in Bangkok habe ich dann aber gelernt, wie man den Papayasalat vegetarisch bzw. vegan zubereiten kann und seither gibt es ihn, sobald ich grüne Papaya auftreiben kann! Da das aber leider nicht allzu häufig ist, habe ich einfach mal eine Variante mit gelber Zucchini probiert. Und die kommt durchaus an das Original heran!


Thai Zucchini Salat
Thai Zucchini Salat imt gerösteten Erdnüssen und Koriander


Der Teller mit dem "Knick" ist übrigens aus der neuen Kollektion von Kahla namens O - The Better Place*, die ich wirklich schick finde. Das Geschirr ist schlicht, weiß und dezent, durch die abgewinkelte Seite hat es aber etwas besonderes - und definitiv einen Wiedererkennungswert!
 


Zutaten für 4 Personen als kleine Vorspeise oder Beilage:
1 große gelbe Zucchini
1 - 2 Zehen Knoblauch
1 frische grüne Chili oder 1 - 2 getrocknete rote Chilis
1 Limette
1 TL brauner Zucker
2 EL Sojasauce
1/2 Bund frischer Koriander
2 - 3 EL Erdnüsse

Zucchini waschen und mit einem Spiral- oder Julienneschneider in lange Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken, die Chili ebenfalls hacken. Limette halbieren und den Saft in eine Schüssel ausdrücken, Knoblauch, Zucker, Sojasauce und Chili hinzugeben. Das Dressing gut verrühren, dann über die Zucchinistreifen geben und einziehen lassen. Erdnüsse hacken und in einer Pfanne ohne fett anrösten. Korianderblätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Erdnüsse und Koriander erst kurz vor dem Servieren auf den Salat geben.


Thai Zucchini Salat


*Geschirr wurde mir von Kahla Porzellan zur Verfügung gestellt

Kommentare:

  1. Uhh das sieht richtig lecker aus!
    Papaya Salat habe ich in Thailand komischerweise fast nie gegessen und bereue es ein bisschen.. Muss wohl nochmal hin.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah, ach nach Thailand kann man immer wieder :) So ein tolles Land! Und allein für den Papayasalat lohnt es sich schon ;)

      Liebe Grüße, Ela

      Löschen
  2. Ein Punkt mehr auf meiner imaginären To Eat-Liste für Thailand! Und bis dahin probiere ich dein Rezept mit gelber Zucchini, das klingt nämlich auch herrlich :)
    Liebste Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia, ich drück fest die Daumen, dass du auch mal das Original in Thailand probieren kannst! :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly