Montag, 19. September 2016

10 SIGHTSEEING TIPPS FÜR ROTTERDAM

Bei meinem allerersten Besuch in der Hafenstadt Rotterdam* habe ich natürlich nach dem schönsten Aussichtspunkt und den spannendsten Sehenswürdigkeiten gesucht. Meinen Veggie-Guide für Rotterdam kennt ihr ja schon - kulinarisch ist man dort als Vegetarier*In bestens versorgt, zu sehen gibt es aber auch was!


Rotterdam - Blick vom Euromast
Rotterdam - Blick vom Euromast

Untergekommen sind wir im Ibis Hotel Wijnhaven, von dort aus kann man zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten laufen oder einfach mit der Straßenbahn fahren. Wir haben uns wohl gefühlt und können dieses stylische Hotel empfehlen!

Ibis Wijnhaven Rotterdam

1. Rotterdam Noord


Ein ehemaliges Arbeiterviertel, das aber heute viele Designer-Boutiquen und spannende kleine Läden beherbergt. Die Straßen Zaagmolenkade, Zaagmolendrift, Zwaanhals und Noordplein sind besonders spannend. Die meisten Häuser hier sind niedrig und haben maximal zwei Stockwerke, was dem ganzen einen Dorf-Charakter gibt. Wirklich ein schönes Viertel!


Rotterdam Noord

2. Luchtsingel


Diese 390 Meter lange gelbe Holzbrücke besteht aus rund 17.000 Brettern - um das Projekt zu finanzieren konnte jeder der mitmachen wollte, ein Brett "kaufen" und seinen Namen darauf drucken lassen. Es ist nur eine Holzbrücke, zeigt aber wie verrückt und modern die Architektur in Rotterdam ist!

Luchtsingel Rotterdam

Street Art Hofplein

 

3.  Witte de Withstraat


Wer nach Street Art sucht, findet diese vor allem rund um die Witte de Withstraat. Dort befinden sich auch viele Shops, Cafes, Gallerien und Restaurants. Vor allem abends ist dort einiges los!


Witte de Withstraat

Witte de Withstraat


4. Erasmusbrug

Diese Schrägseilbrücke über die Nieuwe Maas ist eine der Hauptsehenswürdigkeiten in Rotterdam. Warum diese über 400 Meter lange Brücke auch "Der Schwan" genannt wird, erschließt sich von selbst, oder?


Erasmusbrug Rotterdam


Wenn die Klappbrücke für größere Schiffe hochgefahren wird, ist das ein besonderes Spektakel.. Man fühlt sich ein bisschen wie bei Inception, wenn plötzlich eine gerade Fläche fast rechtwinklig vom Boden absteht ;)


5. Bootstour durch den Hafen


Rotterdam ist eine Hafenstadt, dementsprechend haben wir natürlich eine Bootstour gemacht. Nehmt euch warme Sachen mit, es ist ziemlich windig und kühl (selbst im August!).


Spido Bootstour Rotterdam


Ihr fahrt dann 70 Minuten am Ufer entlang und könnt riesige Containerschiffe, Lagerhallen und Schiffswerften bestaunen....

Auch an diesem alten Kreuzfahrtschiff der Holland America Line kommt ihr vorbei: die SS Rotterdam. Man kann das Schiff noch immer betreten, darauf befindet sich zum Beispiel ein Restaurant. Es ist das größte Schiff, das jemals in Holland gebaut wurde. Heute legt es jedoch keine großen Strecken mehr zurück sondern liegt nur noch als Sehenswürdigkeit neben dem Viertel Katendrecht.


MS Rotterdam

6. Hotel New York


Keine typische Sehenswürdigkeit, aber es sieht aus als hätte man es direkt aus dem Herzen von New York gerissen und nach Rotterdam gebracht. Es ist der ehemalige Standort der Holland America Line, deshalb auch der nostalgische Schriftzug. 


Hotel New York in Rotterdam


Das alte Backstein-Gebäude hat mich total beeindruckt, wie es dort zwischen den riesigen Wolkenkratzern direkt am Wasser ruht. Sollte ich nochmal nach Rotterdam kommen, will ich auf jeden Fall dort übernachten! 


Hotel New York in Rotterdam


7. Katendrecht


Früher hatte Rotterdam sein eigenes Chinatown - jetzt heißt das Viertel Katendrecht und bis auf eine Handvoll asiatischer Supermärkte findet man dort nichts chinesisches mehr sondern hauptsächlich Hipster ;) Die Fenix Food Factory ist dort sowie viele kleine Cafes und Shops. Vor allem niedrige Einfamilienhäuser sind dort angelegt, fast wie ein kleines Dorf...

Katendrecht

Katendrecht


8. Cube Houses


Habe ich schon Rotterdams verrückte Architektur erwähnt? Die Cube Houses sind das beste Beispiel dafür...  Architekt Piet Blom hat diese Wohnhäuser in den 70er Jahren designed. Zwar sehen sie von außen recht schief aus, innen befinden sich jedoch ganz normale Wohnungen! Eines der Kubushäuser wurde zu einem Museum umfunktioniert und dort kann man sich anschauen, wie sie aufgebaut sind.

Im Erdgeschoss ist eine Abstellkammer für Fahrräder. Eine kleine Treppe führt in den ersten Stock, dort befinden sich Wohnzimmer und offene Küche. Die Fenster gehen nach unten, so dass man immer im Blick hat, was auf der Straße vor sich geht. Im zweiten Stock befinden sich Schlafzimmer und Bad, hier sind die Fenster nach oben ausgerichtet - Privatsphäre aber trotzdem viel Licht! Und im dritten Stock ist eine Art Wintergarten, dessen Wände fast nur aus Fenster bestehen und wo es taghell ist. Man hat einen tollen Blick über die anderen Häuser. Ein durchdachtes und interessantes Konzept!


Cube Houses

Manche Cube Houses haben im Erdgeschoss noch Platz für Geschäfte, denn eigentlich ist die gesamte Anlage eine Art Überführung über der Straße, in der man abgeschirmt vom Straßenlärm auf die andere Seite gelangt und auch einen tollen Blick auf den alten Hafen hat... Es ist sozusagen eine Ebene über der Straße und nutzt somit den Platz perfekt aus!

In Rotterdam wurden die 51 Kubushäuser im Jahr 1984 fertig gestellt. Die meisten sind Wohnhäuser, es gibt aber auch drei größere Kuben und eine Schule ist darin untergebracht, außerdem ein Hostel. Wer also Lust hat im Kubushaus zu übernachten, kann das im Stayokay machen.

9. Euromast


Wer nach Rotterdam kommt, muss auf jeden Fall auf den Euromast! Am besten morgens, denn dann sind die Schlangen vor dem Ticketschalter noch nicht so lang und das Licht ist schön. Von dort aus sieht man sowohl die Hafenanlagen, als auch die Wohngebiete und das Zentrum, die Erasmusbrug.. Wirklich ein toller Blick über die Stadt!


Blick vom Euromast auf den Hafen in Rotterdam

Blick vom Euromast auf den Hafen in Rotterdam


Ein Restaurant gibt es natürlich auch im Euromast. Außerdem kann man nicht nur oben auf der Plattform herumlaufen, es gibt auch eine nach oben fahrende und sich drehende Aussichtskuppel. 


10. Oude Haven

Er wurde bereits im 14. Jahrhundert gebaut und war der erste Hafen in Rotterdam. Einige historische Schiffe des Hafenmuseums liegen dort heute vor Anker. Außerdem könnt ihr das "Weiße Haus" bestaunen, das erste Hochhaus in Rotterdam ;) Das über vierzig Meter hohe Gebäude wurde schon 1898 erbaut und war für viele Jahre das höchste Bürogebäude in Europa!


Oude Haven Rotterdam


Rund um den alten Hafen gibt es ein paar Restaurants und Bars. Es lohnt sich, in der Abendsonne einen Spaziergang zu machen und dann irgendwo einzukehren.


Rotterdam Wijnhaven
Rotterdam Wijnhaven


*Reise auf Einladung von Rotterdam Tourismus

Kommentare:

  1. sehr coole Stadt scheinbar. Ist jetzt definitiv höher in meiner Liste gerutscht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, das freut mich liebe Vanessa! Holland hat echt mehr zu bieten als immer bloss Amsterdam.. ;) Vor allem sind die beiden Städte so ein krasser Gegensatz, Rotterdam modern und Amsterdam mit seinen alten Grachten.
      Meinen Veggie Guide für Rotterdam hast du auch gesehen, oder? Kulinarisch ist die Stadt nämlich ebenfalls ein Highlight!!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly