Sonntag, 23. Oktober 2016

VEGGIE-GUIDE NANTES

Neben riesigen Elefanten gibt es auch noch andere Gründe, nach Nantes* zu reisen. Zum Beispiel gibt es in der Studentenstadt tolles Essen für Veggies und spannende Architektur und Designprojekte zu entdecken. Zwei Tage habe ich dort verbracht und bin mit jeder Menge Tipps für euch im Gepäck zurück gekommen! 


Nantes

Vegetarisch essen in Nantes

  • Le coin des Crêpes
In diesem gemütlichen kleinen Lokal dreht sich alles um Crepes und Galettes, es gibt viele verschiedene Varianten auf der Karte und man fühlt sich sofort wohl. Außerdem wird das Essen recht schnell serviert, auch wenn es voll ist - denn um die französischen Teigfladen zuzubereiten braucht man nur ein paar Minuten. Galettes werden aus Buchweizenmehl hergestellt und sind somit glutenfrei. Sie werden mit einer salzigen Füllung serviert, also zum Beispiel mit Pilzen, Käse oder Ratatouille, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! 

In den meisten Lokalen findet man tolle Kombinationen auf der Karte, wenn einem nichts davon zusagt kann man sich aber immer auch die Füllung nach eigenen Wünschen zusammenstellen lassen. Für mich gab es eine Galette mit Ziegenkäse und zum Nachtisch einen Crepe mit gesalzenem Karamell, Nüssen und Schokoladensauce. 

Le coin des Crêpes, 2 Rue Armand Brossard, 44000 Nantes


Galette im Le Coin des crepesCrepes mit süßer Füllung im Le Coin des crepes

  • La Cigale
Eine klassische französische Brasserie, in der man von morgens bis abends etwas zu essen bekommt - vom Frühstück über den Nachmittagskaffee bis zum Abendessen! Das La Cigale gibt es schon seit über 100 Jahren und das Lokal an sich anzuschauen ist ein Pflichttermin in Nantes. Die Einrichtung ist atemberaubend! Ich war zum Abendessen dort, würde euch aber empfehlen, eher zum Frühstück oder Nachmittagskaffee dorthin zu gehen. 

Für Vegetarier gibt es zwar auf der Abendkarte ein paar Gerichte zur Auswahl, meine Vorspeise und mein Hauptgericht haben mich aber nicht sehr überzeugt - ich fand es relativ fad. Ein grüner Salat mit Tomaten und danach Kartoffelbrei mit Karotten und Romanesco. Der Service war aber sehr freundlich und das Lokal wunderschön, geht auf jeden Fall dorthin (nur eben vielleicht nicht zum Dinner). 

La Cigale, 4 place Graslin - 44000 Nantes


La Cigale in Nantes

La Cigale in Nantes

Kartoffelpürree mit Gemüse im La Cigale in NantesDessert im La Cigale in Nantes


  • Sainbioz
Ein kleines Hipster-Lokal in der Nähe des Talensac-Viertels, wo es immer auch vegetarische Gerichte auf der Karte gibt. Es ist sehr trendy eingerichtet, alle Zutaten sind Bio und die Burgerbrötchen für den Veggie-Burger sind zum Beispiel auch aus einer Bäckerei und keine Massenware. Auf der Karte gab es zum Beispiel auch ein vegetarisches Risotto oder Salate. Ich habe den Veggie-Burger probiert und fand ihn sehr gut. Außerdem gibt es fancy Eistees und Limonaden - auf jeden Fall einen Besuch wert!

Sainbioz, 34 rue Léon Jamin - 44000 Nantes



Sainbioz in Nantes

Veggie-Burger im Sainbioz in Nantes

  • Veggie Avenue
Wie der Name schon verrät, gibt es in diesem kleinen Lokal vegetarisches Essen, vor allem Burger und Pommes, aber auch etwas ausgefallenere Sachen wie zum Beispiel hausgemachte Rote Bete Chips. Die hausgemachten Kuchen wechseln täglich. 

Veggie Avenue, 4 allée Flesselles, 44000 Nantes

Veggie Avenue in Nantes


  • Esperance Cafe
Dieses kleine Cafe liegt auf der Insel von Nantes. Es liegt direkt zwischen der Brücke und dem Eingang der Machines von Nantes an der Uferpromenade und ist nicht schwer zu finden. Hier gibt es Fair Trade Kaffee und leckere Kuchen in einer gemütlichen Atmosphäre, wer will kann auch direkt am Wasser sitzen. Am Ufer stehen außerdem einige Holz-Häuschen, die als gemütliche Sitzgelegenheit dienen. Künstler haben im Rahmen der Voyages à Nantes zum Beispiel für Cafes und Shops passende Kunstwerke gestaltet, die über die Ausstellungszeit hinaus dauerhaft genutzt werden können - so auch diese eckigen Holzhäuschen. 

25 Quai François Mitterrand, 44200 Nantes



Cafe in Nantes am Flussufer

Fair Trade Cafe in Nantes am Flussufer

  • Le Nid
Eine Skybar im höchsten Wolkenkratzer der Stadt, dem Tour Bretagne. Der Name "Das Nest" passt gut, weil die Bar nicht nur so hoch gelegen ist sondern auch eine riesige Vogelfigur darin liegt. Außerdem sitzt man auf eierförmigen Stühlen. Mal was anderes, oder?

Le Nid, Tour de Bretagne, Place de Bretagne, 44047 Nantes

  • Talensac Markt
Der größte und älteste Markt von Nantes, der dem Viertel auch seinen Namen gibt. Bis auf Montag hat der Talensac Markt täglich geöffnet und die Bewohner*Innen von Nantes kaufen dort alles für den täglichen Gebrauch ein - Obst, Gemüse, Backwaren, Käse, Schokolade, aber auch Olivenöl und regionale Spezialitäten. Einige Stände verkaufen Bio-Produkte, zum Beispiel auch ein Obst- und Gemüsehersteller, der für Demeter produziert - seinen Apfelkompott findet ihr auch in deutschen Bio-Supermärkten.


Demeter Obst-Laden im Talensac Markt in NantesFromagerie im Talensac Markt in Nantes


Besonders zu empfehlen sind der Chocolatier Vincent Guerlais, die Fromagerie Beillevaire, Côteaux Nantais, Muscadet und zuletzt La Petite Boulangerie, wo ich mir eine regionale Spezialität, den Kouing Amann, als zweites Frühstück besorgt habe. Das ist ein Gebäck, das hauptsächlich aus Butter und Zucker besteht - sehr mächtig, aber ziemlich lecker. Auch den typischen Kuchen aus Nantes gibt es dort (Gateau Nantais), da er aber mit Rum ist, wollte ich ihn nicht zum Frühstück probieren ;)

Gateau Nantais

Kouing Amann


Shoppingtipps

  • Passage Pommeraye
Diese Einkaufspassage wurde 1843 eröffnet und verband damals das Hafen- und Arbeiterviertel mit der Wohngegend der Oberschicht von Nantes. Der Höhenunterschied vom unteren Eingang zum oberen Eingang beträgt 10 Meter, dies ist mit Hilfe von Treppen und verschiedenen Etagen sehr elegant gelöst. Die Passage Pommeraye ist ein historisches Monument, nicht nur eine Einkaufsstraße - selbst wenn ihr dort nichts kaufen wollt, geht unbedingt hin um euch das Gebäude anzusehen. Teilweise sind darin sogar Wohnungen und nicht nur Geschäfte. Wenn ihr auf der obersten Treppe steht und nach unten schaut, seht ihr auch den Fernseher einer alten Dame in einem der Fenster ;)

Passage Pommeraye in Nantes

  • Gautier Debotté Chocolaterie
Ein sehr altes Traditionsgeschäft für Schokolade, mit einer beeindruckenden Einrichtung aus Holz und Gold... Schaut unbedingt hinein und probiert ihre Spezialität, die "mascaron nantais" oder auch die für Nantes typischen Bonbons (berlingots) in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Ihr findet dort auch tolle Mitbringsel. 

Gautier Debotté Chocolaterie,

Gautier Debotté Chocolaterie

  • La Friande
In diesem Laden gegenüber vom Talensac Markt bekommt ihr alle erdenklichen kulinarischen Souvenirs und zum Beispiel auch tolle Keksdosen. Nantes ist ja bekannt für die Keksfabrik LU - die Kekse und hübsche Dosen mit ihren Motiven bekommt ihr zum Beispiel dort.

La Friande, 12 Rue Paul Bellamy, 44000 Nantes

  • Sous les etoiles
Ein total süßer kleiner Laden in der Altstadt, der das Herz jedes Bloggers höher schlagen lässt - viele hübsche kleine Design-Artikel gibt es dort. Blumentöpfe, Taschen, Spiegel, Postkarten, Deko, eine goldene Ananas... Den Laden verlasst ihr wahrscheinlich nicht, ohne Geld dort zu lassen ;)

Sous les etoiles, 13 Rue des Carmes, 44000 Nantes

  • Inspirations Boutique
Die gleiche Beschreibung passt auch auf diese kleine Boutique - hier findet ihr zum Beispiel Keramik von Räder, aber auch ähnlich hübsche Dinge französischer Marken. Nichts davon braucht man, aber kaufen würde man gern alles ;) Die Betreiber*Innen des Shops stellen außerdem ihren eigenen Schmuck her.

Inspirations Boutique, 16 Rue de la Paix, 44000 Nantes


Inspirations Boutique, Nantes

Inspirations Boutique, Nantes

  • La Cerise
Kleine Boutique mit hübschen Dingen, zum Beispiel einem gezeichneten Stadtplan von Nantes. Dort wird man für Mitbringsel auf jeden Fall auch fündig. 

La Cerise, 16 passage Orléans, 44000 Nantes 

  • Les P'tits Papiers
Wunderschöner Laden mit Postkarten, Notizblöcken - und büchern, Geschenkpapier, Masking Tape etc. - alles rund um das Thema Papier. Die Postkarten sind von lokalen Künstlern gestaltet und echte Hingucker. Wer also welche verschicken möchte, sollte sie unbedingt dort kaufen. 

Les P'tits Papiers, 2 Place Félix Fournier, 44000 Nantes

  • Maison Lemaitre
Feinkost und Mitbringsel aus Nantes, zum Beispiel Schokolade in Sardinenform (sogar in einer hübschen Blechdose zum Aufziehen), Berlingots (Bonbons mit verschiedenen Geschmacksrichtungen), gesalzenes Karamell (als Creme oder als Bonbons), Wein und viele andere köstliche Sachen. Nebenan gibt es noch einen Käseladen mit einer tollen Auswahl. 

Maison Lemaitre, 12 Rue de la Paix, 44000 Nantes



Maison Lemaitre in Nantes

  • Agent Paper
Ebenfalls eine Papeterie, aber in einem ganz anderen Stil. Hier gibt es Notizblöcke, Lesezeichen oder anderes mit typischen Motiven aus Nantes, einige Bastelsets aus Papier (zum Beispiel für Tiere oder Teelichter). Sehr besonders und modern, definitiv perfekt für Mitbringsel!

Agent Paper, 14 Rue Santeuil, 44000 Nantes


Nantes hat außerdem zwei Unverpackt-Supermärkte: O'Bocal (3 Rue de l'Hôtel de Ville) und Day by Day (3 rue Pierre Chéreau).  


O Bocal Nantes

 

Sightseeing

  • Les Voyages à Nantes
Wenn Design die Stadt erobert - so könnte man "Les Voyages à Nantes" beschreiben. Ziel ist es, für die Menschen die in Nantes leben, etwas Neues zu schaffen - sozusagen eine Entdeckungsreise innerhalb der Stadt. Künstler und Designer werden eingeladen, daran teilzunehmen. Überall in der Stadt findet man Kunstwerke. Zum Beispiel die lustigen Schilder einiger Shops, wie dieser Friseursalon, für den nun eine Art Büffel mit blondierter Langhaarfrisur wirbt ;)


Friseur in Nantes, Les voyages a Nantes

  • L'île de Nantes
Die Insel ist dabei, sich zu einem Hotspot für Design und Architektur zu entwickeln - nicht nur wegen den "Machines", sondern auch weil verschiedene Kunstunis hier angesiedelt sind und einige tolle Kunstwerke. Außerdem ist die ehemalige Schiffswerft sowieso sehenswert, beispielsweise wegen dem riesigen gelben Kran, unter dem man durchlaufen kann. Oder wegen der berühmten Ringe an der Uferpromenade, die nachts in bunten Farben beleuchtet sind. 


L'ile de Nantes Kran

L'ile de Nantes

  • Le Lieu Unique
Der Turm der ehemaligen Keksfabrik von LU ist heute ein Kulturtreffpunkt. Ihr findet dort Ausstellungen, eine Bar, Konzerte und vieles mehr. Auch von außen ist die ehemalige Fabrik sehenswert, weil ihr bunter Turm einfach ein Hingucker ist.
Le Lieu Unique, 2 Quai Ferdinand Favre, 44000 Nantes


  • Stadtführung
Nantes hat natürlich auch typische Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, eine alte Festung oder die Altstadt. Bei einer Stadtführung mit Anna habe ich mehr über die Geschichte der Stadt erfahren und mir die wichtigsten Bauwerke angeschaut. Anna spricht fließend Deutsch, die Führung ist kein abgespultes Programm sondern ihr bestimmt, was euch interessiert.

Kontakt: Anna Couverture (anna.couverture at gmail.com)

Nantes BuchladenNantes Festung



Übernachtet habe ich übrigens in einem kleinen Airbnb-Apartement direkt am Talensac Markt. Das Ein-Zimmer-Apartement gehört einer Familie im gleichen Haus, die sehr herzlich sind. Das Talensac Viertel ist toll, man kann von dort aus im Prinzip überall hin laufen oder einfach die Straßenbahn nehmen. 


Airbnb Talensac Nantes


Ich hoffe, ihr habt jetzt auch Lust bekommen, nach Nantes zu reisen! Die Stadt ist toll und auf jeden Fall eine Reise wert. Die kleinen Gassen im Bouffay-Viertel, die vielen tollen Shops und jede Menge leckeres Essen warten auf euch!
 

Nantes



*Mit diesem Beitrag nehme ich am #FrenchCityAward teil, den das französische Tourismusamt / Atout France ausgerufen hat. Ich bedanke mich für die Einladung zur Reise und die Organisation des Programms bei Atout France und Les Voyages à Nantes.

Kommentare:

  1. Oh ich war noch nie in Nantes...sieht aber toll aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanessa, danke für deinen Kommentar! Freut mich, dass dir der Beitrag gefällt. Ich hoffe, du schaffst es mal nach Nantes - die Stadt ist echt einen Besuch wert!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. da hat man gleich lust loszureisen :)) tolle eindrücke und bilder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich sehr! :) Ich würde auch supergern nochmal hin mit ein bisschen mehr Zeit im Gepäck..

      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. Tolle Fotos! Weckt Erinnerungen bei mir: mit 18 hab ich mal für 2 Monate in Nantes gearbeitet :)
    warst du denn auch auf dem markt "marche talensac" ? Dahin hat mich meine Gastfamilie wöchentlich mitgenommen, dort gabs den besten Ziegenkäse und natürlich Camembert au lait cru!
    LG Vero

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vero, oh zwei Monate in Nantes - da hattest du ja Zeit, die Stadt zu erkunden! Ich war nur zwei Tage dort ;) Aber im Markt war ich auch. Ich wünschte bei uns gäbe es mehr solche Märkte (und nicht nur am Wochenende).
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly