Montag, 28. November 2016

SCHOKO-ESPRESSO-SCHNECKEN

Bei der diesjährigen Suche nach Plätzchenrezepten bin ich über diese Schoko-Espresso-Schnecken im Kleinen Kuriositätenladen gestolpert - bei Steph findet man immer tolle und außergewöhnliche Rezepte! Die Schnecken habe ich als zweite Plätzchensorte dieses Jahr gebacken und finde sie ziemlich lecker. Außerdem sehen sie lustig aus, mal etwas anderes als die kitschigen Klassiker ;)

Bei mir wurde die Oberfläche der einzelnen Plätzchen nicht so wunderbar glatt wie bei Steph, was vielleicht an der empfohlenen Backtemperatur liegt - ich habe sie deshalb im Rezept unten angepasst. 180 Grad kommen mir für Plätzchen etwas hoch vor, normalerweise backe ich sie bei 160 Grad und maximal 10 Minuten. Jeder Ofen ist anders, da muss man wohl etwas herumprobieren, bis man zum perfekten Ergebnis kommt. Im Zweifelsfall einfach ein bisschen niedriger und dafür länger drin lassen. Geschmeckt haben sie mir und allen die probieren durften jedenfalls sehr gut!

Schoko-Espresso-Schnecken
Schoko-Espresso-Schnecken


Zutaten für ca. 20 Stück:
200 g kalte Butter
400 g Mehl
100 g Puderzucker
1 Vanilleschote
3 Eier Größe L
2 EL Kakao
2 EL Kaffeelikör oder Haselnusslikör
1 TL Instant-Espressopulver
Salz

Für den hellen Teig 200 g Mehl, 50 g Puderzucker, das Mark von einer halben Vanilleschote und eine Prise Salz vermischen. Ein Ei hinzugeben sowie die in kleine Stücke geschnittene Butter. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen.

Für den dunklen Teig 200 g Mehl, 50 g Puderzucker, 2 EL Kakao, 1 TL Espressopulver, das Mark von einer halben Vanilleschote und eine Prise Salz vermischen. Ein Ei, den Likör sowie die in kleine Stücke geschnittene Butter hinzugeben. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen.

Nach 30 Minuten die Teige aus dem Kühlschrank holen. Ei trennen und Eiweiß in eine Schale geben. Zuerst den hellen Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen (die Frischhaltefolie aufheben). Zu einem Viereck schneiden und beiseite legen. Den dunklen Teig ebenfalls ausrollen, zum Viereck schneiden und großzügig mit Eiweiß einstreichen. Den hellen Teig darauflegen, andrücken und wieder mit Eiweiß bestreichen. Nun gleichmäßig von der Seite her aufrollen, so dass sich eine Spiralenrolle bildet. Festdrücken, dann in die Frischhaltefolie wickeln und nochmal für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 160° C vorheizen. Die Rolle auf ein Brett legen und mit einem scharfen Messer in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf das Backblech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 10 - 12 Minuten backen. Nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Kommentare:

  1. Also ich finde, deine Schneckchen sehen ganz toll aus -gerade der Wirbel ist so akkurat-perfekt.
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh danke Miriam! Das freut mich sehr :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Hört sich lecker an. Und sie muessen nicht perfekt ausschauen...sie sind ja selbstgemacht :)
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana, danke dir :) Freut mich zu hören, dass dir das Rezept gefällt!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly