Freitag, 23. Dezember 2016

WEIHNACHTLICHE MARZIPANKARTOFFELN & MOZARTKUGELN

Wenn mich meine Familie an Weihnachten enttäuscht anschaut und fragt, warum sie dieses Jahr keine selbstgemachten Mozartkugeln bekommen, habe ich eine tolle Ausrede parat: "Die hat der Hund gefressen!". Das ist leider nicht gelogen denn mein Hund hat wirklich die Mozartkugeln verschlungen, die ich zum Abkühlen auf den Balkon gestellt hatte... Eine Stunde habe ich gebraucht, um sie mühsam herzustellen - nur Fotografieren wollte ich sie noch, um euch das Rezept hier auf dem Blog zeigen zu können. Leider war mein Hund davon überzeugt, was auf dem Boden steht, gehört ihm (auch wenn er sonst den Balkon den ganzen Winter über nicht betritt, weil es ihm draußen zu kalt ist).


Weihnachtliche Mozartkugeln
Weihnachtliche Mozartkugeln


Zum unfassbaren Ärger über die verlorene Arbeit (meinen Schrei konnte man glaube ich noch drei Häuser weiter hören) kam dann relativ schnell Panik, weil Hunde weder Zucker noch Schokolade besonders gut vertragen... Vor allem so ein kleiner Hund mit 10 kg, der mal eben 500 g Marzipan, Nougat und Schokolade in 30 Sekunden verspeist. Nicht, dass er ein Gourmet wäre - auch verfaulte Blätterhaufen im Park, abgebissene Semmeln auf dem Gehweg und undefinierbare Essensreste auf dem Ubahn-Boden werden sorgfältig von ihm aufgespürt. Dementsprechend abgehärtet scheint sein Magen zu sein - die Mozartkugeln sind ihm glücklicherweise gut bekommen und er wurde nicht krank davon. Trotzdem weiss ich jetzt, dass definitiv nichts mehr auf dem Balkon-Boden zum Abkühlen stehen wird..

 
Selbstgemachte Marzipankartoffeln
Selbstgemachte Marzipankartoffeln

Die Mozartkugeln auf den Fotos habe ich zähneknirschend am nächsten Tag nochmal zubereitet - und alle drei aus lauter Frust sofort aufgefuttert. Dafür gibt es aber noch ein Rezept für Marzipankartoffeln, denn das restliche Marzipan aus der zweiten angebrochenen Packung musste ja verwertet werden. Sie sind deutlich schneller herzustellen und schmecken auch ziemlich lecker! In die hübschen Geschenkschachteln* kommen jetzt also Marzipankartoffeln. 


Ich wünsche euch frohe Weihnachten und ein paar erholsame Tage!
 

Zutaten für ca. 20 Mozartkugeln
50 g Nougat
200 g Marzipan-Rohmasse
100 g Vollmilch- oder Zartbitter-Kuvertüre 
4 Prisen Zimt
2 Prisen gemahlene Koriandersamen
2 Prisen Anis
2 Prisen Nelken
2 Prisen gemahlener Ingwer
etwas gemahlene Vanille
Zucker-Lebkuchenmännchen als Deko

Marzipan-Rohmasse wie oben beschrieben mit den Gewürzen verkneten. Je 1/2 Teelöffel Nougat abstechen und schnell zu einer Kugel formen (wenn man zu lange braucht wird es weich und klebt). Etwa 20 Nougatkugeln formen und beiseite legen. Schokolade im Wasserbad schmelzen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Je einen Teelöffel Marzipan-Masse abstechen und platt drücken, die Nougatkugel darauf legen und das Marzipan um das Nougat legen, zwischen den Handflächen rollen bis sich eine glatte Kugel bildet. 

Die fertigen Kugeln in geschmolzener Schokolade wenden und auf das Backpapier setzen. Wenn alle Mozartkugeln mit Schokolade überzogen sind, je ein Zucker-Lebkuchenmännchen darauf setzen und das Blech an einen kühlen Ort stellen. So wird die Schokolade schneller fest. Bis zum Verzehr oder Verschenken am besten im Kühlschrank aufbewahren. 


Weihnachtliche Mozartkugeln


Zutaten für ca. 25 Marzipankartoffeln:
100 g Marzipan-Rohmasse
4 Prisen Zimt
2 Prisen gemahlene Koriandersamen
2 Prisen Anis
2 Prisen Nelken
2 Prisen gemahlener Ingwer
etwas gemahlene Vanille

Marzipanrohmasse mit den Gewürzen verkneten, bis diese gleichmäßig eingearbeitet sind. Von der Rohmasse ca. einen Teelöffel voll abstechen und zwischen den Händen rollen, bis eine kleine Kugeln entsteht. 25 Kugeln formen. In einer luftdichten Dose aufbewahren, damit sie nicht austrocknen. 

Selbstgemachte Marzipankartoffeln


*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Kommentare:

  1. Liebe Ela!

    Oje! Solche Zwischenfälle sind wirklich mehr als ärgerlich, das kann ich dir gut nachfühlen...Da macht man sich schon so viel Mühe und Arbeit und dann landen sie im Magen von jemandem, der das alles so gar nicht richtig wertschätzen kann (und dem das vermutlich sogar noch schaden könnte).

    Aber ich glaube, an den neuen Mozartkugeln hast wenigstens du deine Freude gehabt und ich finde, die Marzipankartoffeln sind ein sehr würdiger Ersatz für Erstere. :)
    Manchmal passieren solche Dinge - aber man lernt immer etwas dazu und am Ende ist dann ja doch irgendwie wieder alles gut.

    Liebe Grüße und ein paar wundervolle Tage wünsche ich dir!
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für deine aufmunternden Worte Jenni! Ja, mit Haustier kann einem sowas einfach auch mal passieren.. Da muss man wohl trotz Weihnachtsstress drüberstehen ;)
      Ich hoffe, du hattest auch ein paar schöne Feiertage!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Oh nein wie bitter! Ich leide gerade innerlich, nachträglich mit dir!
    Das ist so ähnlich wie eine Arbeit in Photoshop/Illustrator zu beginnen und nach 4 Stunden ohne zu speichern einen Programmabsturz zu haben.

    Wenigstens hatte es keine bösen Folgen für deinen Hund. Das wäre ja sonst kein schönes Weihnachtsfest geworden. Ein paar fehlende Mozartkugeln (ich liebe die Dinger und hab auch wieder (gekaufte) geschenkt bekommen) kann man da verkraften.

    Ich wünsche dir und deinem Freund einen ruhigen und entspannten Jahreswechsel :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabrina, da hast du Recht - oder als ob man Stundenlang an der Masterarbeit sitzt und dann stürzt Word ab ;)
      Ich war auch sehr erleichtert, dass er keine Probleme hatte. Aber es war auch mehr Marzipan als Schokolade glücklicherweise. Trotzdem, man weiss ja nie und macht sich dann Gedanken ob man nicht besser gleich zur Hundeklinik fährt. Ein Horror!
      Liebe Grüße und dir auch einen guten Rutsch morgen!
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly