Mittwoch, 7. Dezember 2016

MINI-NUSSHÖRNCHEN & ADVENTSKRANZ

Sind diese Mini-Nusshörnchen nicht niedlich? Ich habe sie auf dem Blog von Das Küchengeflüster entdeckt. Ich liebe Nuss-Croissants, aber meist sind sie mir zu groß oder zu süss. Die Mini-Hörnchen haben aber die perfekte Snack-Größe!


Mini-Nusshörnchen
Mini-Nusshörnchen


In diesem Jahr versuche ich, viele Plätzchenrezepte anderer Blogger auszuprobieren. Es gibt so viele tolle weihnachtliche Plätzchenrezepte auf Blogs, die viel toller sind als die ewig gleichen Spitzbuben und Butterplätzchen aus den Zeitschriften. Bei Julia von Chestnut & Sage habe ich zum Beispiel auch dieses Rezept für Ma'amoul gesehen, gefüllte Dattel-Mürbteig-Kekse. Ich werde in den nächsten Wochen noch fleissig weiter nach spannenden Rezepten suchen und das ein oder andere ausprobieren!

Mein Adventskranz ist dieses Jahr übrigens sehr minimalistisch geworden - der letzte war mir eigentlich zu groß, die Kerzen sind schief abgebrannt und ich hatte ständig Angst, dass mir der ganze Kranz abfackelt. Deshalb gibt es dieses Jahr einen 20 cm Kranz, den ich einfach mit ein paar goldfarbenen Kugeln, Sternchen und einer großen Kerze im Glas dekoriert habe. Wenn ihr den Kranz beim Blumengeschäft binden lasst (bei mir hat das 12 Euro gekostet), habt ihr kaum Arbeit und der Kranz ist in 10 Minuten fertig dekoriert. 


Selbstgemachter Adventskranz
Mein Adventskranz


Jetzt aber zum Rezept für die leckeren Nusshörnchen! Ich habe weniger Butter und Frischkäse verwendet als im Original, bei mir war der Teig so schon sehr feucht. Es kommt wahrscheinlich auf die Mehlsorte an. Übrigens kann man den Teig statt mit Nussmischung auch einfach mit Nutella oder Marmelade bestreichen, bzw. sogar mit Parmesan und somit herzhaft zubereiten! Diesen Tipp von Natascha muss ich auch unbedingt noch ausprobieren.



Mini-Nusshörnchen


Rezept für 64 Stück:
300 g Mehl
175 g Butter
175 g Frischkäse

60 g gemahlene Haselnüsse
60 g brauner Zucker
60 g weißer Zucker
Zimt

Mehl in eine Schüssel geben. Die kalte Butter in kleinen Stückchen hinzugeben, dann den Frischkäse unterrühren. Mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens zwei Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank legen. 

Haselnüsse, Zucker und Zimt in einer Schüssel vermengen. Den Teig in 4 gleich große Kugeln aufteilen. Backofen auf 175° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Auf einer Silikonmatte oder einer sauberen Arbeitsfläche zwei Esslöffel von der Mischung verteilen, dann eine Kugel darauf kreisförmig ausrollen, etwa so groß wie eine normale Springform mit 26 cm. 

Den Teig wenden und nochmal zwei Esslöffel Nussmischung darauf verteilen. Den Kreis wie bei einem Kuchen in 16 Stücke schneiden. Von der äußeren, dicken Seite die einzelnen Stücke aufrollen, so dass kleine Hörnchen entstehen. Auf das Backblech legen und ca. 15 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen und dann in einer Dose aufbewahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly