Dienstag, 20. Dezember 2016

WEIHNACHTSDESSERT: NOUGAT-PUDDING MIT GRANATAPFEL

Für Weihnachten überlege ich mir ja immer Desserts, die sich gut vorbereiten lassen, auch in größeren Mengen einfach herzustellen sind und trotzdem toll aussehen. Pudding ist so ein Klassiker unter den Weihnachtsdesserts. Da man sich an Weihnachten sowieso mit Süsskram und deftigem Essen den Bauch vollschlägt, serviere ich meinen weihnachtlichen Nougat-Pudding mit Granatapfel in Mini Quilted Maison Jars (die bekommt ihr zum Beispiel bei Lieblingsglas*). 

Die knackigen Granatapfelkerne geben dem Ganzen eine fruchtige Note und sehen edel aus (wie kleine Rubine!). Farblich passt das Weinrot auch perfekt zur Weihnachtsdeko. Am liebsten würde ich ja den Weihnachtsbaum mit Granatäpfeln dekorieren ;)


Nougat-Pudding mit Granatapfel (Weihnachtsdessert)
Nougat-Pudding mit Granatapfel (Weihnachtsdessert)


Zutaten für 4 kleine Gläser:
500 ml Milch oder Mandelmilch
100 g dunkle Schokolade
4 EL Nuss-Nougat-Creme oder 50 g Nougat
2 EL Zucker
6 TL Speisestärke
Granatapfel

400 ml Milch in einem Topf erwärmen. Schokolade und Nuss-Nougat-Creme (oder Nougat) darin unter Rühren schmelzen, Zucker hinzugeben. Speisestärke in einer kleinen Schüssel mit 100 ml Milch anrühren. Sobald Schokolade, Nougat und Zucker geschmolzen sind, langsam die Stärke-Mischung in die heiße Milch gießen und kräftig rühren. Erhitzen, bis der Pudding andickt. In Gläschen füllen und beiseite stellen.

Granatapfel halbieren. In einer großen, hohen Schüssel den halben Granatapfel mit Schnittstelle nach unten kräftig drücken, so dass er sich von innen nach außen stülpt und die Kammern mit den Kernen freigelegt werden. Dabei kann er ruhig brechen. So könnt ihr am besten die Kerne herauslösen, ohne dass es zu sehr spritzt. 

Wenn der Pudding abgekühlt ist, mit Granatapfelkernen verzieren und servieren. Im Kühlschrank hält sich der Pudding bis zu zwei Tage, die Granatapfelkerne am besten in einem Schraubglas aufbewahren und erst kurz vor dem Servieren dazugeben.


Nougat-Pudding mit Granatapfel (Weihnachtsdessert)


*Die Gläser wurden mir von Lieblingsglas zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Sehr lecker undö schön angerichtet mit den Granatapfelkernen! Bei uns gibt es an Weihnachten als Nachtisch in der Regel Obstsalat und Plätzchen...Aber so eine feine Puddingcreme wäre auch mal eine Idee.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Krisi :) Ich finde auch, dass die Granatapfelkerne echt was her machen, das wertet den gesamten Nachtisch auf! Und lecker sind sie noch dazu...
      Obstsalat ist aber auch gut an Weihnachten, nicht ganz so schwer nach der ganzen Schlemmerei.
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Mhmm, Nougatpudding hört sich himmlisch an! Und ich bin ja ein großer Fan von allem mit Granatapfel. Mein Dessert für Weihnachten steht schon fest, aber das könnte ich auch jederzeit danach noch essen :) Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Carina! Was gibt es denn bei dir leckeres?
      Den Pudding kann man übrigens auch gut einfach so essen, ganz ohne Weihnachten ;) Bei mir gab es ihn diesen Winter schon drei Mal...
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. Boah, klingt das fein! Granatapfelkerne wirken immer sofort festlich, finde ich. Und die Kombination mit Schoko-Nougat-Pudding kommt sicher gut. Bei uns gibt es Weihnachten vermutlich keinen Nachtisch (außer Plätzchen), denn Raclette füllt einen meistens ja doch ganz gut ab :D
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carla, das freut mich! Danke für deinen lieben Kommentar. Raclette macht wirklich ziemlich satt, das gibt es bei uns meistens an Silvester (und dann auch keinen Nachtisch).
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  4. Das hört sich wirklich gut an! Mache ich für meine Mitbewohner und / oder meine Familie :)

    Danke für die Idee!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich bin gespannt ob es dir schmeckt :)
      Viel Spaß und liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  5. Liebe Ela!

    Das schaut wieder einmal fabelhaft aus und liest sich so einfach (und alle Zutaten habe ich ohnehin im Haus), dass ich das heute Abend einmal spontan nachbauen werde - es gab schon so lange keinen Pudding mehr bei uns! :)

    Vielen Dank dir für die schöne Inspiration!

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenni,

      wie fein, das freut mich sehr! Ich hoffe, es schmeckt dir :)
      Pudding mag ich einfach total gern, den gibt es hier ständig!

      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly