Donnerstag, 16. Februar 2017

PIZZA MIT KÜRBIS, CHILI UND RUCOLA

Es war schon lang mal wieder Zeit für ein leckeres Pizza-Rezept - zwar findet ihr auf dem Blog schon recht viele Ideen für alle möglichen Pizzen, je nach Jahreszeit, mal mit süßen Komponenten und mal richtig deftig. Pizza gibt es bei uns praktisch jede Woche und wir lieben es, immer wieder neue Beläge zu finden. Diese Kombination mit Kürbis, Chili und Rucola hat mich so überzeugt, dass ich sie mit euch teilen möchte.  Mein liebstes Winter-Soulfood momentan!

Wir haben Hokkaido verwendet, aber wahrscheinlich klappt es auch mit anderen Kürbis-Sorten wenn ihr sie in dünne Spalten schneidet und vorbackt. Wie immer empfehle ich euch, die Pizza auf Holzbrettchen zu servieren, weil das Holz besser atmen kann und sich so kein Kondenswasser unter dem Pizzateig bildet.



Pizza mit Kürbis, Chili und Rucola

 

Zutaten für 2 Personen (1 Blech):
8 - 10 EL Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 EL Olivenöl
ca. 100 ml lauwarmes Wasser 
1 TL Zucker
Prise Salz
Belag:
200 g geriebener Mozzarella
1/2 Hokkaido-Kürbis
2 Frühlingszwiebeln
1 - 2 rote frische rote Chilischoten
1 Handvoll Rucola
Salz
Olivenöl
Backofen auf 180 °C vorheizen. Hokkaido halbieren, die Kerne entfernen und ihn in dünne Spalten schneiden. Mit Olivenöl bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ca. 15 Minuten backen, bis der Kürbis gar ist. Aus dem Ofen holen und beiseite stellen. In der Zwischenzeit den Teig zubereiten:
Trockenhefe und Zucker mit 50 ml lauwarmem Wasser vermischen bis es schäumt. Mehl und Salz mischen, die Hefemischung dazugeben und verrühren. Nach und nach lauwarmes Wasser dazugeben, bis sich alles zu einem homogenen Teig verkneten lässt. Wenn er zu trocken ist, muss noch etwas Wasser dazu - wenn es zu feucht ist, einfach noch mehr Mehl dazugeben. Teig mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen. 
 
Den Teig dünn ausrollen und auf das mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Tomatensauce auf dem Teig verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und dann den geriebenen Mozzarella darüber streuen. Frühlingszwiebeln und Chilis in Ringe schneiden und auf der Pizza verteilen. Dann die Kürbisspalten darauf verteilen. Im heißen Ofen 10 - 12 Minuten backen, bis die Pizza am Rand knusprig ist und der Käse Blasen wirft. Aus dem Ofen holen und den Rucola darauf verteilen. Sofort servieren.

Pizza mit Kürbis, Chili und Rucola

Kommentare:

  1. Hmmm Pizzaaaa! Ich bin vor kurzem auch wieder in die Pizzabäckerei eingestiegen, nachdem es davor ewig lang keine selbstgemachte Pizza gab. Die Kombi mit Kürbis und Rucola klingt in der Tat sehr verlockend <3
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth, wir machen eigentlich jede Woche Pizza selbst. Mit eingekochter Tomatensauce auf Vorrat und unserem Teigrezept gar nicht so viel Arbeit :) Schmeckt super und man hat mehr Freiheit bei den Belägen als die typischen 08/15 Pizzen vom Italiener. Abgesehen davon dass selbstgemachte einen Bruchteil davon kosten :)
      Liebe Grüße, Ela

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Printfriendly