Sonntag, 5. März 2017

ANTIPASTI: EINGELEGTE ZUCCHINI

Diese eingelegten Zucchini mache ich gern als Vorspeise. Es ist eins meiner liebsten Antipasti-Rezepte, weil es so einfach und lecker ist. Man muss sie nicht im Kühlschrank aufbewahren sondern bei Zimmertemperatur (sonst wird das Olivenöl fest). Das ist bei einem Brunch auch gut, weil da normalerweise der Kühlschrank mit anderen Dingen bis zum Anschlag gefüllt ist ;)


Eingelegte Zucchini - Antipasti
Eingelegte Zucchini - Antipasti



Der hübsche Servierteller ist von Villeroy & Boch aus der Artesano Provencal Kollektion*, die ich total liebe. Aus der Reihe habe ich schon ein paar andere Stücke. Zu mediterranen Gerichten passt das Dekor einfach perfekt! Vor allem im Sommer und bei Grillabenden wird diese Servierplatte noch häufiger zum Einsatz kommen.


Zutaten:
1 - 2 Zucchini
3 Zehen Knoblauch
Kräuter der Provence
frischer Rosmarin
Olivenöl
Salz
Pfeffer 

1 Zehe Knoblauch schälen und fein hacken. Rosmarin waschen, von den Zweigen zupfen und fein hacken. 5 EL Olivenöl mit Knoblauch, Rosmarin und Kräutern der Provence vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.

Zucchini in Scheiben schneiden. Zwei Zehen Knoblauch schälen und halbieren. In einer beschichteten Pfanne etwas von dem Olivenöl mit den halbierten Knoblauchzehen erhitzen, Zucchinischeiben darin zwei bis drei Minuten anbraten, bis sie leicht braun sind und dann wenden und nochmal braten. So oft wiederholen, bis alle Zucchinischeiben gebraten sind. Aus der Pfanne nehmen und auf einer Platte anrichten. Mit dem restlichen Olivenöl beträufeln und mindestens 30 Minuten einziehen lassen.



Eingelegte Zucchini - Antipasti



*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly