Dienstag, 20. Juni 2017

BROWNIES MIT HEIDELBEEREN UND KIRSCHEN

Endlich gibt es jede Menge heimisches Obst! Deutsche Himbeeren, Erdbeeren, Kirschen, Brombeeren und Heidelbeeren konnte ich schon entdecken. Natürlich musste ich sofort zuschlagen und weil das letzte Brownie-Rezept schon wieder ein Weilchen her ist, gibt es beerige Brownies mit Heidelbeeren und Kirschen für euch. Der Teig ist etwas fester als normaler Brownieteig, das muss aber so sein - denn die Früchte verlieren beim Backen Flüssigkeit und machen den Teig saftiger. Ich mag meine Brownies eher fest und schokoladig, nicht fluffig wie Kuchen. Deshalb schneide ich sie aber auch in recht kleine Stücke, denn mehr als ein oder zwei kann man davon nicht essen wenn man nicht im Foodkoma landen will ;)


Brownies mit Heidelbeeren und Kirschen
Brownies mit Heidelbeeren und Kirschen

Zutaten für eine 20 x 20 cm Backform:
2 Eier
200 g dunkle Schokolade
100 g Zucker 
140 g Mehl
50 g Butter
1 TL Creme fraiche
1/2 TL Backpulver
2 TL Kakaopulver
1 Prise Salz
50 g Blaubeeren
1 Handvoll Kirschen

Kirschen entsteinen und vierteln. Ofen auf 180° C vorheizen. Schokolade und Butter in einem Topf schmelzen, dann etwas abkühlen lassen. Eier mit Zucker schaumig schlagen. Creme fraiche und die Schokoladen-Butter-Maße langsam dazugeben und mit dem Handrührgerät einrühren. Backpulver, Kakaopulver und Mehl dazusieben und zu einem glatten Teig verrühren. Zuletzt Heidelbeeren und Kirschen unterheben. Die Backform mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darin verteilen. In den vorgeheizten Ofen schieben und ca. 25 - 30 Minuten backen (Stäbchenprobe - es sollte kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleiben). Auf einem Gitter auskühlen lassen, dann in Quadrate schneiden.


Brownies mit Heidelbeeren und Kirschen

Kommentare:

  1. Hey Ela,

    oh wooow, die sehen super aus - so richtig schön klitschig, wie Brownies eben sein müssen!
    Ich bin nicht so der Heidelbeer-Fan, aber die Kombi aus Schoko und Kirschen ist immer gut. Wirf mal einen rüber, bitte :D

    Schöne Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caro, du bekommst ein Stück mit extra vielen Kirschen ;) Du kannst natürlich einfach nur Kirschen verwenden statt Heidelbeeren. Die Brownies sind echt superlecker!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Woooow, die sehen sooooo meeegaaa lecker aus!!! Richtig schön saftig, aus dem Kühlschrank bestimmt genau die richtige Leckerei :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miriam, danke für deinen Kommentar :) Die Brownies sind wirklich ein Traum, und gekühlt ist ein Muss bei diesen Temperaturen. Durch den hohen Schokoladenanteil und weil sie saftig sind, macht es auch gar nichts, sie im Kühlschrank aufzubewahren. Kuchen wird da ja gern mal trocken, diese Brownies nicht.

      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  3. Die Brownies sehen richtig lecker aus. Schön schokoladig und dann auch noch mehr Beeren =)
    Ich muss auch dringend mal wieder backen =)

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah, bei den Temperaturen kann man den Ofen auch mal aus lassen :D Aber sobald es etwas kühler wird, startet wieder die Brownie-Produktion! Sie sind soooo lecker :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  4. Die schauen so gut aus! Man sieht richtig wie schön knatschig-schokoladig die schmecken. Seit ich sie gestern bei dir gesehen habe, habe ich Lust auf Kirschen - ich muss wohl heute mal auf die Suche gehen. :)
    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sabrina :) Freu mich, dass dir die Brownies gefallen! Auf Kirschen hatte ich auch so richtig Lust und es gibt schon welche aus Deutschland! Halt mal die Augen offen :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly