Mittwoch, 11. Oktober 2017

FREGOLA SARDA MIT KÜRBIS & ORANGEN

Der Kürbis-Kochmarathon in meiner Küche geht weiter. Die Saison muss schließlich genutzt werden! Ich fand die Idee interessant, Kürbis roh zu servieren statt wie sonst üblich gebacken oder gekocht. Wenn man ihn in dünne Scheiben schneidet und mariniert ist er absolut köstlich, das mache ich jetzt sicherlich öfter. Die Idee für die Fregola Sarda mit mariniertem Kürbis und Orangen stammt aus der Slowly Veggie, umgesetzt hab ich es dann aber etwas anders. Ohne den Käse ist das Rezept auch vegan. 

Der Teller ist übrigens aus der Pasta Passion Kollektion von Villeroy & Boch*, ich habe mir ein paar davon gekauft und liebe sie. Diese tiefen Teller sehen toll aus, sind aber absolut alltagstauglich. Schlichtes weißes Geschirr mag ich eigentlich am liebsten, weil es zu allem passt.


Fregola Sarda mit eingelegtem Kürbis und Orangenfilets

 
Zutaten für 2 Personen:
1 Schalotte
1/4 Hokkaido Kürbis
1 Orange
2 EL Weißweinessig
3 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
frischer Koriander
(optional: Weichkäse mit Pfeffer)

Orange filetieren und dabei den Saft auffangen. Für die Marinade Orangensaft mit Weißweinessig, 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren. Hokkaido-Kürbis vierteln, entkernen und mit einem Sparschäler hauchdünne Scheiben abschneiden (den restlichen Kürbis anderweitig verwenden). Die Kürbisscheiben in die Marinade geben, gut verteilen und 30 Minuten ziehen lassen.

Schalotte schälen und fein hacken. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, Schalottenwürfel darin glasig dünsten. Fregola Sarda dazugeben, kurz anrösten und mit Wasser aufgießen, bis die Kügelchen bedeckt sind. Bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, gegebenenfalls etwas Wasser nachgießen. Koriander von den Stielen zupfen und hacken. Wenn die Fregola Sarda gar ist, den eingelegten Kürbis samt Dressing einrühren, Orangenfilets dazugeben und mit Koriander bestreuen. Wer möchte, kann noch etwas Weichkäse mit Pfeffer dazuschneiden. 


Fregola Sarda mit eingelegtem Kürbis und Orangenfilets
Fregola Sarda mit eingelegtem Kürbis und Orangenfilets


*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Kommentare:

  1. Oh wie spannend, ich hab Kürbis noch nie roh gegessen, klingt aber sehr lecker! Muss ich demnächst mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elisabeth, ich bis zu diesem Zeitpunkt auch nicht - aber war total begeistert, wie toll er mariniert schmeckt! Probier es unbedingt mal aus :)
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly