Donnerstag, 23. November 2017

PLÄTZCHEN: VEGANE SCHOKO-BÄRENTATZEN

Dieses Rezept für Schoko-Bärentatzen stammt aus dem Buch Vegan X-Mas* von Stina Spiegelberg - eines der wenigen Backbücher, die ich immer wieder gern zur Hand nehme und darin blättere. Es sind spannende, weihnachtliche Rezepte enthalten, die Lust aufs nachbacken machen! Aus dem Buch habe ich übrigens letztes Jahr schon die wunderbaren Marmorkipferl mit Tonkabohne nachgebacken. Die Schoko-Bärentatzen schmecken herrlich schokoladig und zergehen im Mund. Beim Herstellen des Teiges hatte ich mich zuerst über den hohen Anteil an Speisestärke gewundert, aber beim Probieren weiß man dann, warum - kein Vergleich mit trockenem Sand- oder Spritzgebäck, diese Plätzchen sind einfach herrlich!


Vegane Schoko-Bärentatzen
Vegane Schoko-Bärentatzen

Zutaten für ca. 30 Stück:
50 g Mehl
170 g Speisestärke
80 g Puderzucker
200 g Alsan/vegane Butter
1 Päckchen Vanillezucker
30 g Kakaopulver
2 EL Soja-/Kokos-/Mandelmilch
50 g dunkle Schokolade

Mehl, Stärke, Zucker, Kakaopulver und Vanillezucker vermischen und durch ein feinmaschiges Sieb in eine Schüssel sieben. Alsan in kleine Würfel schneiden und zusammen mit der Milch einkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Dann den Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen. Ofen auf 180° C vorheizen. Teig in vier Teile trennen, jedes Stück zu einer fingerdicken Rolle ausrollen. Mit einem Messer in gleich große, längliche Stücke schneiden. Mit einer Kuchengabel auf die Teigstücke an der Schnittstelle flach drücken, so dass eine ovale, flache Bärentatze mit Rillen entsteht. 

Bärentatzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen ca. 10 - 12 Minuten backen. Dann die fertigen Plätzchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, Backpapier aufbewahren. Wenn die Bärentatzen vollständig ausgekühlt sind, Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Plätzchen halb hinein tauchen und auf das Backpapier legen. Vollständig aushärten lassen, bevor sie in Keksdosen verpackt werden. 


Vegane Schoko-Bärentatzen bei Transglobalpanparty

Vegane Schoko-Bärentatzen bei Transglobalpanparty



*Amazon Affiliate: wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision - für euch bleibt der Preis gleich!

Kommentare:

  1. Liebe Ela! Weihnachtskekse stehen bei mir auch schon in den Startlöchern, es ist wirklich arg wie schnell die Zeit dann doch wieder vergeht.
    Die Bärentatzen schreib ich mir auf jeden Fall mal auf, die klingen hervorragend.

    Liebst,
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike, danke für deinen Kommentar! Dieses Jahr war ich mit dem Backen sehr früh dran. Aber ich hatte einfach große Lust auf Plätzchen und deshalb habe ich schon 7 Sorten zusammen ;)
      Die Bärentatzen sind wirklich toll, sehr schokoladig und zergehen im Mund!
      Liebe Grüße,
      Ela

      Löschen
  2. Liebe Ela,

    super Rezept das ich ausprobieren möchte.
    Zwei Fragen hätte ich aber bitte.
    Für was ist die Mandelmilch? Entweder ich bin blind, aber ich finde sie in der Zubereitung nirgends?
    Verhält sich Vegane-Butter wie normale Butter? Ich hab nämlich leckere Bauernbutter und möchte die nehmen...

    Liebe Grüße Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Magdalena,
      huch die Milch gehört natürlich in den Teig. Sorry, werde ich gleich ausbessern! Ob Mandelmilch oder normale ist egal, genauso ob du Butter oder vegane Margarine wie Alsan nimmst. Geht beides :)
      Viel Spass beim Backen und liebe Grüße,
      Ela

      Löschen

Ähnliche Beiträge

Printfriendly